Aktuell
Home | Abgehört | Janice Andrade – „Janice“
4327980.jpg

Janice Andrade – „Janice“

Der Zeitpunkt ist natürlich gut gewählt, um brasilianische Klänge unters Volk zu bringen. Aus Rio stammt, in der Schweiz lebt Janice Andrade. Mit dem Hannoveraner Keyboarder Christoph Isermann hat die Tänzerin und Sängerin nun ein Album herausgebracht, das sich im längst klassischen Latinjazz-Bereich bewegt. Jede Menge Samba und Bossa Nova bekommen in weicher Spülung Raum auf dem „Janice“ (Girafe/Intergroove) genannten Debütalbum. Janice Andrades Stimme folgt den Spuren einer Astrud Gilberto, die Begleitung ist dezent gehalten, wird mit elektronischen Sounds (und Drums) leicht modernisiert  auf diesem Weg entschieden weiterzugehen, könnte sich lohnen und dem Projekt Profil geben. oc