Aktuell
Home | Abgehört | Yes  „Heaven And Earth“
4427108.jpg

Yes  „Heaven And Earth“

Neue Alben von Bands, deren große Zeit zurückliegt, sind in der Regel so gut wie abgestandenes Bier. Das muss nicht so sein. Yes, die in den 70ern Kunst und Rockmusik vereinten und den Soundtrack für das Leben und Lesen der Tolkien-Freunde schufen, liefern jetzt mit „Heaven And Earth“ (Frontiers Records/Soulfood) eine Ausnahme. Yes 2014 besteht weitgehend aus Langzeit-Bandmitgliedern wie Steve Howe, Bassist Chris Squire ist gar von Beginn an dabei. Nur Sänger Jon Davison ist noch frisch, seine helle Stimme steht aber in der Bandtradition. Aus der schöpft das Album, ab und zu darf man über vertraute Wendungen schmunzeln, aber Songs und Sounds klingen dennoch inspiriert. oc