Aktuell
Home | Abgehört | The Dø „Shake, Shook, Shaken“
4698290.jpg

The Dø „Shake, Shook, Shaken“

Unplugged war gestern: The Dø, also Olivia Merilahti und Dan Levy, verbannten alle Akustikgitarren aus dem Studio und begannen nur mit Keyboard und Laptop eine neue Produktion. Das Ergebnis heißt „Shake, Shook, Shaken“ (Embassy of Music) und stellt für das franco-finnische, 2007 gegründete Duo durchaus ein gewisses Risiko dar, denn der minimalistische Sound ist ein durch und durch synthetischer sphärisch, märchenhaft, auch mal zupackend, aber eben künstlich, das ist nun mal so gewollt. Ein monumentales Album sollte es werden, nicht grüblerisch, sondern heldenhaft, mit Nähe zu Manga-Comics beispielsweise. Wer solche Welten mag, wird die englischsprachigen Songs schätzen. ff