Aktuell
Home | Abgehört | Kärbholz – „Karma“
5007248.jpg

Kärbholz – „Karma“

Ruppichteroth ist eine Gemeinde im Rhein-Sieg-Kreis rund 30 Kilometer östlich von Bonn. Sie entstand am 1. August 1969 aus der Zusammenlegung der Gemeinden Ruppichteroth und Winterscheid. Zu vermelden ist außerdem, dass von hier vier Jungs stammen, die sich Kärbholz nennen, sich mit flächendeckenden Tattoos schmücken und es mit ihrem Album „Rastlos“ auf Platz 16 der deutschen Albumcharts schafften. Nun liegt „Karma“ (Metallville) vor, das sechste Studioalbum, ein klares Bekenntnis zum Hardrock fette, gerade Gitarrenriffs, heisere Stimmen und ordentlich Druck auf dem Verstärker. Dazu deutsche Texte, die durchaus etwas mitteilen. Mehr kann man nicht verlangen. ff