Donnerstag , 8. Dezember 2016
Aktuell
Home | Abgehört | Parov Stelar – „The Demon Diaries“
5283106.jpg

Parov Stelar – „The Demon Diaries“

Man nehme vom Besten das Feinste, rühre es zusammen und tische es auf. Aus Soul und Disco, Jazz und Balkanpop sowie vielen weiteren Klangzutaten schafft der Soundtüftler Parov Stelar einen Klangkosmos, mit dem er sich in der Welt der Elektroswing-Szene ganz weit oben festgesetzt hat. Mittlerweile hat der Österreicher, der selbst kein Instrument spielt, ein eigenes Label gegründet, auf dem erscheint nun das Doppel „The Demon Diaries“ (Etage Noir). Das startet mit einer rasanten Fahrt für alle von Tanzwut Befallenen. Stelar pflegt dabei seine Liebe zum Jazz, zeigt auf CD zwei auch melancholische Seiten. Live tritt er mit einer Band auf, demnächst auf dem Hurricane in Scheeßel. oc