Aktuell
Home | Abgehört | Santiano – „Von Liebe, Tod und Freiheit“
5419002.jpg

Santiano – „Von Liebe, Tod und Freiheit“

Längst gehen sie in den großen Arenen der Republik vor Anker: Das Shantie-Quintett Santiano kreuzt unter vollen Segeln. Mit dem neuen Album „Von Liebe, Tod und Freiheit“ (Electrola) bleiben die Nordlichter wohl auf ihrem Erfolgskurs. Harmonischer Quartettgesang und druckvolle Instrumentalbegleitung, 13 eingängige Melodien, ein guter Schuss Celtic Folk (mit Dudelsack), zum Einstieg sogar ein Mike-Oldfield-Cover („Lieder der Freiheit“ statt „To France“), all das wird gut ankommen. Santiano ist eine glatt durchgestylte Mannschaft, die keine Unsauberkeiten duldet, allerdings auch den rauen Charme der Seemänner vermissen lässt. Dafür gibt es ein schönes Booklet. ff