Aktuell
Home | Abgehört | Anneli Drecker – „Rocks & Straws“
5983425.jpg

Anneli Drecker – „Rocks & Straws“

Es schwebt etwas Ätherisches und Elfenhaftes durch die Luft, wenn Anneli Drecker singt. Aber auch Melancholie, dazu etwas von der Weite des Meeres und der Stille nordischer Landschaften. Gedichte von Arvid Hanssen vertonte die deutsch-norwegische Sängerin, die auch für a-ha vors Mikro ging, auf ihrer dritten Solo-CD „Rocks & Straws“ (Rune Grammofon). Ihre Musik ist schwer zu greifen, sie türmt Orchesterklänge zu einigem Pathos auf, die Frau aus Tromsø setzt aber allein am Klavier Momente der Stille dagegen. Das Album bewegt sich an den Grenzen von Pop und Jazz; will man Anneli Drecker in der Popgeschichte verankern, dann am ehesten bei Kate Bush. Keine schlechte Adresse. oc