Aktuell
Home | Kultur Lokal | Eine Prinzipale fürs Wohnzimmer
Kreiskantor Jan Peter Heine lädt zum Konzert und zur Versteigerung von kleinen und großen Orgelpfeifen. Foto: ff
Kreiskantor Jan Peter Heine lädt zum Konzert und zur Versteigerung von kleinen und großen Orgelpfeifen. Foto: ff

Eine Prinzipale fürs Wohnzimmer

ff Bleckede. „Kein Säuseln mehr, keine Störgeräusche“, Jan Peter Heine ist begeistert: „Die Orgel klingt klar und schön“. Fachleute aus Potsdam haben das barocke Instrument, das 1715 erstmals in einer Urkunde auftauchte, komplett gereinigt und neu intoniert, die Prospektpfeifen wurden komplett ausgetauscht. Die Orgel in der St. Jacobi-Kirche strahlt, im wahrsten Sinne des Wortes, in frischem Glanz – weiß, blau und golden das Holz, silbergrau die Klangkörper. Die Kirchengemeinde lädt am Sonntag, 10. November, zur Feier, Kreiskantor Heine blickt zurück und nach vorn, denn es gibt doch noch etwas zu tun. Und deshalb werden die ausgemusterten Orgelpfeifen versteigert.

Rund 60 000 Euro hat die Restaurierung gekostet, eine Vielzahl von Spender(inne)n ermöglichte die Arbeit. Insgesamt 1944 Pfeifen aus 28 Registern waren zu säubern und zu stimmen, 80 wurden ausgetauscht, ihre Füße hatten sich verformt, bedingt wohl durch Witterungseinflüsse. Das Problem ist erledigt. Aber nun geraten die Zungenpfeifen, die etwa Trompeten erklingen lassen, in den Blick, auch sie müssten, um die Sache perfekt zu machen, erneuert werden.

Der Austausch der Zungenbecher kostet rund 12 000 Euro, und ein bisschen von der Summe könnte am kommenden Sonntag eingenommen werden. Zum Angebot stehen die ausrangierten Pfeifen, rund 40 Zentimeter die kleinsten, genau 2,45 Meter die größte, das ist die „Prinzipale 8 Fuß“, die ein (sehr) tiefes C produziert. Die Klangkörper aus einer Zinn-Blei-Legierung taugen als Geschenk und als Schmuck für daheim, sie lassen sich aber auch spielen – man muss nur hineinpusten, bei den dickeren Dingern allerdings ziemlich kräftig.

Die Kirchengemeinde Bleckede lädt am Sonntag ab 16 Uhr zu einer Musikalischen Vesper in die Kirche. Der Nachmittag beginnt mit einem Dankgottesdienst. Der St. Jacobi-Chor Bleckede trägt mit dem Chor des Kirchenkreises eine „Vater unser“-Motette von Heinrich Schütz vor, außerdem erklingt ein virtuoses Orgelkonzert für Orgel und Streichinstrumente (B-Dur op. 4) von Georg Friedrich Händel. Der 150. Psalm von César Franck für großen Chor und Orgel steht auf dem Programm, dazu spielt Jan Peter Heine noch zum Thema „Fluss“ eine eigene Orgeltranskription von Friedrich Smetanas „Moldau“. Die Ansprache hält Superintendent Christian Cordes.

Im Anschluss zeigt der Kantor Fotografien und einen Film über die Orgelrenovierung, gewissermaßen als Appetithäppchen für die Versteigerung der Pfeifen.