Aktuell
Home | Kultur Lokal | Kein Tag ohne Konzert
What's up.
What's up.

Kein Tag ohne Konzert

lz Lüneburg. Zum „StageDate“, einer neuen Session-Reihe mit Blues, Soul, Funk und Jazz, lädt Chumin Chen heute, Mittwoch, 20 Uhr in den Kulturtreff Rote Rosen (Altenbrückertorstraße, Ecke Ilmenaustraße). Die Band: Thomas Conrad (Gitarre), Henning Harrass (Bass), Zap Meyer (Schlagzeug), Axel Jankowski (Saxophon) und Chumin Chen (Gesang). Einsteiger willkommen.

Lüneburg. Der eine ist der Benjamin, der andere der Kraatz, zusammen sind sie Herr von Grau. Sie klingen nach Rap, wollen aber zugleich das Flair einer Garagenband transportieren. Das scheint zu klappen, denn schließlich legen die Wahl-Berliner bereits ihr viertes Album vor. Es heißt „Freiflug“ und steht im Zentrum des Auftritts, den Herr von Grau bei der „Derbe Live“-Reihe im Salon Hansen absolviert, morgen, Donnerstag, ab 21 Uhr. Vorprogramm: Flo Bauer alias Bo Flower. Tickets vorab gibt es unter anderem bei der LZ-Konzertkasse.

Lüneburg. Seit mehr als 35 Jahren begeistert die Musik der 1977 in Los Angeles gegründeten Rockband Toto Menschen auf aller Welt. Hits wie „Africa“, „Rosanna“ und „Hold The Line“ stehen für die Bandgeschichte. Seit vier Jahren spielt die Lüneburger Formation Totoo die Titel von Toto, mitsamt all den stilistischen Ausflügen zu Funk und Jazz. Im Café Klatsch, Am Springintgut, tritt Totoo am Freitag, 20. Dezember, ab 21 Uhr auf.

Lüneburg. Zur nächsten Runde „Flocken rocken“ wird das Publikum als Westerngirls, Cowboys und Indianer erwartet. Drei Bands reiten am Freitag auf der Salon-Hansen-Bühne ab etwa 20.30 Uhr: Hot Birds, Unumgänglich und Tilli’Matini.

Lüneburg. JacobusJeremyr ist eigentlich eine Art Nebenprojekt der beiden Musiker Jan-Luca Müller und Julius Damenz. Aber die Sache hat eine eigene Dynamik gewonnen. Die Formation gewann den lunatic-Bandcontest 2013, und jetzt wird eine EP präsentiert, am Sonnabend, 21. Dezember, beim Kollektiv im Scharffschen Haus. Das Konzert – Beginn um 20 Uhr – bedeutet gleichzeitig den Abschied des Kollektivs aus dem für drei Monate gemieteten Haus an der Heiligengeiststraße.

Lüneburg. Kurzfristig ausfallen muss „The Weihnachtsschwof“, der mit einer Reihe von unterschiedlichsten Kapellen am kommenden Sonnabend in der Gasthausbrauerei Nolte am Sonnabend stattfinden sollte.

Lüneburg. Ins Café Klatsch kommt am Sonnabend wieder einmal Blues Package mitsamt Frontmann Fritz „Fieten“ Wulf. Die Hamburger legen gegen 21 Uhr los.

Lüneburg. Kai-Uwe Kolkhorst gibt alle Jahre wieder kurz vorm Tannenbaumtag ein Heimspiel in der Gasthausbrauerei Nolte. Am Sonntag, 22. Dezember, gegen 21 Uhr stellt Kolkhorst den Drumcomputer an, mit dem sich Lüneburgs kompromisslosester Singer/Songwriter/Indie-Rocker begleitet. Mit dabei haben wird er „Das Bisschen Hollywood“, sein jüngstes Album.

Lüneburg. Heiligabendmittag ist alle Jahre wieder „Swingin‘ Christmas“-Zeit im Mälzer. Das hat schon eine lange Tradition. Das Pieke Bergmann Swingtett spielt auch in diesem Jahr von 11 bis 14 Uhr beswingte Weihnachtsmelodien und Jazz-Klassiker. Gary Heart stößt als Sänger zum Quartett hinzu.

Lüneburg. Zur zehnten Runde Christmas-Rock öffnet sich am 25. Dezember, also dem ersten Weihnachtsfeiertag, um 20 Uhr die Tür zum Saal der Hasenburg. Organisator Peter Frank wird natürlich wieder mit seiner Truppe WHAT’zz UP um Sänger Felix Bergen für ein hartes und herzliches Rockfest sorgen. Gastband in diesem Jahr ist Just Big, ein siebenköpfiges Projekt mit Frontmann Mirko Heil – und mit jeder Menge Spezialeffekte (Laser, CO2-Kanonen, Video. . .). Es gibt keinen Vorverkauf!

Lüneburg. Jedes Jahr am ersten Weihnachtsfeiertag kommt die Blues Organisation ins Café Klatsch, in der Regel entern einige „friends“ mit der Band die Bühne. Beginn wird gegen 21 Uhr sein.

Lüneburg. Auch am Stint gibt es am ersten Feiertag Livemusik: In der eNTe greift ab 21 Uhr Altmeister Nickey Barker zum Mikro – für Schlager und Evergreens.