Donnerstag , 8. Dezember 2016
Aktuell
Home | Kultur Lokal | Ankreuzen und ansehen + + + Mit Video + + +
Mit in der Auswahl sind Ralph Fiennes in Grand Budapest Hotel (links), August Diehl und Ruth Maria Kubitschek in Frau Ella (Mitte) sowie Jared Leto und Matthew McConaughey in Dallas Buyers Club.
Mit in der Auswahl sind Ralph Fiennes in Grand Budapest Hotel (links), August Diehl und Ruth Maria Kubitschek in Frau Ella (Mitte) sowie Jared Leto und Matthew McConaughey in Dallas Buyers Club.

Ankreuzen und ansehen + + + Mit Video + + +

oc Lüneburg. Der Kulturkalender ist zunehmend auf Sommer eingestellt. Den 36. Sommer bereits feiert ein Filmfestival, das in diesem Jahr vom 10. Juli bis 20. August im Scala-Programmkino läuft. Gezeigt werden wie in den Vorjahren besondere Filme aus jüngerer Zeit. Eines ist neu in diesem Jahr: Das Publikum entscheidet mit, was auf der Leinwand läuft.

Das Scala-Team hat dafür 20 Filme ausgewählt, aus denen das Publikum insgesamt zehn auswählen kann. Jeder, der abstimmen will, kann ebenfalls bis zu zehn Kreuze machen. Die Abstimmung läuft bis zum 9. Juni auf der Internetseite www.scala-kino.net/festival. Unter allen Teilnehmern wird ein Festivalpass für freien Eintritt zu allen 21 Filmen des Sommer-Filmfestivals ausgelost. Das sind die Filme, von denen zehn schließlich gezeigt werden:

„12 Years a Slave“ von Steve Mc Queen (USA/Großbritannien 2013)
„American Hustle“ von David O. Russell (USA 2013)
„Blue Jasmine“ von Woody Allen (USA 2013)
„Dallas Buyers Club“ von Jean-Marc Vallée (USA 2013)
„Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“ von Felix Herngren (Schweden 2013)
„Der Medicus“ von Philipp Stölzl (Deutschland 2013)
„Eltern“ von Robert Thalheim (Deutschland 2013)
„Erbarmen“ von Mikkel Norgaard (Dänemark 2013)
„Exit Marrakech“ von Caroline Link (Deutschland 2013)
„Fack ju Göhte“ von Bora Dagtekin (Deutschland 2013)
„Feuchtgebiete“ von David F. Wnendt (Deutschland 2013)
„Frances Ha“ von Noah Baumbach (USA 2012)
„Frau Ella“ von Markus Goller (Deutschland 2013)
„Grand Budapest Hotel“ von Wes Anderson (Großbritannien/Deutschland 2014)
„Inside Llewyn Davis“ von Ethan und Joel Coen (USA 2013)
„Lunchbox“ von Ritesh Batra (Indien/Frankreich/Deutschland 2013)
„Mandela Der lange Weg zur Freiheit“ von Justin Chadwick (Südafrika/USA 2013)
„Stromberg Der Film“ von Arne Feldhusen (Deutschland 2014)
„The Wolf of Wall Street“ von Martin Scorsese (USA 2013)
„Yves Saint Laurent“ von Jalil Lespert (Frankreich 2014).

Jeder gewählte Film wird im Laufe des Festivals an zwei Tagen gezeigt. Schon festgelegt, aber nicht terminiert sind folgende Filme: „Alles inklusive“, „Alphabet“, „Das finstere Tal“, „Das Mädchen Wadjda“, „Der Butler“, „Der Geschmack von Apfelkernen“, „Mr. Morgans Last Love“, „Only Lovers Left Alive“, „Paulette“, „Philomena“ und „Sein letztes Rennen“.

Sommerkino pur läuft auch wieder im Kurpark. Die zwei Staffeln sind vom 31. Juli bis 2. August sowie vom 14. bis 16. August angesetzt.

VIDEO