Mittwoch , 28. September 2016
Aktuell
Home | Kultur Lokal | Die Musiker melden sich zurück
Die Mockingbird Jazzband spielt im Wasserturm. Foto: nh
Die Mockingbird Jazzband spielt im Wasserturm. Foto: nh

Die Musiker melden sich zurück

Mittwoch
Lüneburg: Der Jazz-Gitarrist und Komponist Richard Schumacher, der bisher vor allem durch die Formation Vibe tribe bekannt wurde, gastiert heute, Mittwoch, im Salon Hansen. Zusammen mit dem Bassisten Leo Schmidthals und dem Drummer Heinz Lichius stellt Schumacher sein aktuelles Album „Right of Way“ vor, zu dem eine Reihe namhafter Kollegen ins Studio geladen wurden. In der kleinen Besetzung wird der Kern der Stücke herausgearbeitet, Beginn ist ab 20.30 Uhr.

Donnerstag
Lüneburg: WindMachine, das Jugendjazzorchester Niedersachsen, feiert sein 25-jähriges Bestehen. Es vereint etwa 30 hochbegabte jugendliche Jazzmusikerinnen und -musiker im Alter zwischen 13 und 24 Jahre zu Proben, bei denen sie ein anspruchsvolles Programm erarbeiten. Zum Jubiläum tourt das Orchester mit Gastsolisten, die einst aus dem Ensemble hervorgingen. Am Donnerstag, 4. September, 20 Uhr, gastiert WindMachine in der Lüneburger Musikschule, Solisten sind Niels Klein (Saxophon, Klarinette) und Stefan Schultze (Klavier).

Freitag
Bad Bevensen: Das Duo Kim & Ron, das sind Kim Rose Heather und Ron Willems, gastiert am Freitag, 5. September, um 15.30 Uhr im Zelt im Park. Auf dem Programm stehen deutsche und englische Hits der 20er- bis 60er-Jahre, Evergreens aus den Abteilungen Walzer, Tango, Fox und Swing, also tanzbar.
Lüneburg: Die Bluesorganisation ist einmal mehr zu Gast im Café Klatsch: Freitag, 5. September, ab 21 Uhr. Bassist Tabbel Dierßen bildet die feste Basis, mit dabei sind der Keyboarder und Sänger Art Regis, die Gitarristen Dieter Borchardt und Thomas Conrad sowie die Drummer Zap Meyer und Sid Gautama. Ab und an dabei ist auch Saxophonist Axel Jankowski.
Lüneburg: Oldtime-Jazz, Blues, Swing und Dixieland  Freitag, 5. September, ab 20 Uhr im Mälzer: Die klassische Jazzband des Hauses bilden Burghard Schmidt (Trompete), Gert Müdde (Sax, Mundharmonika), Manfred Kowalewski (Banjo, Vocal), Dieter Prigge (Bass) und Achim Wessel (Drums, Vocal). Eintritt frei.

Sonnabend
Stiepelse: Einmal im Jahr kommt Country-Altmeister Gunter Gabriel an die Elbe: Sein obligatorisches Sommerkonzert beginnt am Sonnabend, 6. September, um 20 Uhr in der Räucherkate Stiepelse. Natürlich stehen auch Hits wie „Komm unter meine Decke“, „Hey Boss, ich brauch` mehr Geld“ und der „30 Tonner Diesel“ auf dem Programm, dazu Songs seines langjährigen Freundes Johnny Cash.
Lüneburg. Jutta Willeke und ihre Band treten am Sonnabend, 6. September, ab 21 Uhr im Café Klatsch auf. Zu hören sind Blues, Rock, Soul und Jazz-Klassiker.
Groß Thondorf: Die Peppones rocken am Sonnabend, 6. September, ab 20.30 Uhr in der „Eichenquelle“. Mit dabei: Die „Junkyard Playboys“ aus Uelzen, der Poetry Slammer Sven Kamin, die Lüneburger Schlager­ und Partyband „Blau“ und DJ Snoopy mit seiner Karaokemaschine.

Sonntag
Barnstedt. 18 Gruppen und Einzelkünstler bevölkern von 11 bis 17 Uhr die 1. Benefizmeile Barnstedt längs der Hauptstraße. Alle Musiker treten ohne Gage auf, denn Ziel ist es, den Menschen aus dem Sudan und aus Somalia zu helfen, die seit November 2014 im früheren Gasthof Kruse leben. Mit den Spenden soll Flüchtlingen und Asylbwerbern der Einstieg als neue Mitbewohner erleichtert werden. Die Benefizmeile beginnt mit den Schrotttrommlern vor dem zum Welthaus gewordenen ehemaligen Gasthaus. Auftreten werden auch Estrella (Disco, Pop, Oldies), Ewane (Hip Hop, Rap), der Chor S(w)inging Ilmenau (Volkslied bis Jazz), die Jagdhorn-Bläsergruppe Betzendorf, Mainstreet Jazz, Peter Elster (Folk), Quéke (Afro-Jazz), Rest In Risiko (Straßenmusik, Anarcho-Folk, Minimal-Punk), Skiffle Train (die ihr neues Album vorstellen, siehe CD-Spalte links), Unumgänglich (Indie-Pop-Rock) und YnotB (Chill, Ambient, Downtempo Electro). Spielstätten sind noch das Gasthaus Grote, der Garten Anke Frantzen, Kramers Kuhstall und die ehemalige Wassermühle. Veranstalter ist ein Initiativkreis zur Unterstützung der Asylbewerber. Infos: www.musikmeile-barnstedt.de
Lüneburg: In der Reihe „Jazz im Turm“ spielen am Sonnabend, 7. September, ab 11.30 Uhr die Mockingbirds, das sind Hartmut Schmidt (Klarinette, Alt-Saxophon, Gesang), Jürgen Beyer (Banjo, Gesang), Werner Gürtler (Posaune) und Jens Balzereit (Kontrabass). Der Sound: Ragtime, Blues, Stücke aus dem New Orleans Revival, Orchestermusik der 20er-Jahre, Populäres und Deutschsprachiges.
Lüneburg. In einem Mix aus Gospel-Workshops und Konzerten will die Sängerin Janice Harrington möglichst viele Menschen zum Singen bringen. Am Sonntag, 7. September, ab 17 Uhr werden im Kurpark zwei Sets mit Musik zwischen Gospel und Jazz, Blues und Rock präsentiert. Mit dabei sind im ersten Teil der Lüneburger Gospelworkshop-Chor, das Jazztrio von Rick Cotton und Werner Gürtlers Traditional-Jazzband mit Lorenz Boesche (Klavier), Jens Balzereit (Bass), Wendel Caroll (Schlagzeug), Sängerin Janice Harrington und Werner Gürtler an der Posaune. Teil zwei beginnt mit Tabbel Dierßens Bluesorganisation samt „special guest“. Gitarrist und 1st-Class-Session-Manager Peer Frenzke wird mit einer Band auftreten. Es folgt eine Band mit dreifacher Saxophon-Power: Für die sorgen Stephan Abel (Hannover), Fuasi Abdul-Khalig (Berlin) und der Lüneburger Hans Malte Witte. Es wird einen dritten Teil des Konzerts geben  eine Jamsession.

Dienstag
Lüneburg: Das nächste Konzert zur Vollmondnacht im Lüneburger Wasserturm gestaltet die Liedermacherin Annett Kuhr: Dienstag, 9. September, 20 Uhr.