Aktuell
Home | Kultur Lokal | Sonniges Lüneburg
Romantische Stimmung am Johann-Sebastian-Bach-Platz. Foto: wege/nh
Romantische Stimmung am Johann-Sebastian-Bach-Platz. Foto: wege/nh

Sonniges Lüneburg

Die Reihe der Lüneburg-Bücher ist um ein Exemplar reicher. „Lüneburgs schönste Seiten“ zeigen Fotograf Hans-Jürgen Wege und Autor Dennis Thomas in einem großformatigen Band. Das zweisprachige Werk richtet sich in erster Linie an Touristen und alle Lüneburg-Liebhaber, die nicht täglich durch die jahrtausendalte Stadt flanieren.

Thomas beginnt seinen Text mit den Sülfmeistertagen, er führt also hinein in so etwas wie lebendige Tradition und schlägt dann einen Bogen durch die Geschichte der Salz-, Hanse-, Garnisons-, Behörden- und Universitätsstadt, die nebenbei auch eine Kneipenstadt ist. Alles bekommt seinen Widerhall in dem Buch, und auch der Lüneburg-Kenner wird noch einen Hinweis, einen Blickwinkel finden, der ihm nicht vertraut ist  und sei es die Bezeichnung des Wasserturms als „Krone Lüneburgs“.

Vor allem lebt das Buch von seinen Bildern, das ist das Konzept. Hans-Jürgen Wege zeigt viel Vertrautes, mischt das Idyllische mit dem Turbulenten, er führt in die dichtbebaute Altstadt und in den Tiergarten, ins Stadtfestgetümmel und in die Ruhe am Kreidebergsee.

Beide Buchautoren kennen sich gut aus in der Stadt, sie sind als Fotograf und Redakteur für die Landeszeitung laufend in ihr unterwegs. „Lüneburgs schönste Seiten“ erschien im Medien-Verlag Schubert und kostet 19.90 Euro. oc