Aktuell
Home | Kultur Lokal | Festival „A Summers Tale“: Neue Namen
Róisín Murphy, auch bekannt vom Duo Moloko, kommt mit neuen Songs. Foto: nh/fkp scorpio
Róisín Murphy, auch bekannt vom Duo Moloko, kommt mit neuen Songs. Foto: nh/fkp scorpio

Festival „A Summers Tale“: Neue Namen

lz Luhmühlen. Langsam, aber sicher ist die Liste der Namen komplett, die beim Festival-Debüt „A Summers Tale“ vom 5. bis 8. August in Luhmühlen auftreten. Die irische Popsängerin Róisín Murphy, die gerade ihr drittes Solo-Album herausbringt, spielt am Mittwoch als Headliner. Am gleichen Tag bringt Singer-Songwriter-Unikat Alex Clare seine von Dubstep und Soul beeinflussten Songs auf die Bühne. Die Shoegaze-Legenden Ride haben sich nach mehr als 20 Jahren Bühnenabstinenz wiedervereint und treten am Festival-Donnerstag in Luhmühlen auf. Bekannt für energiegeladene Live-Shows sind Young Rebel Set, die ebenfalls am Donnerstag kommen. Für Sonnabend wurde zusätzlich das Folk-Quintett Torpus & The Art Directors verpflichtet.

Zusätzlich zu den Bands steht auch das DJ-Programm in Gänze fest. Die Hamburger Club­­­reihen- und DJ-Institutionen Revolver Club, Lost in Music und DJ Flippo Calippo (Motorbooty) locken zu ausgewählten Indie-Sounds auf den Tanzboden. Svolanski legt einen erlesenen Mix aus Funk und Soul auf und Siggie Pop mischt 60s Soul mit Balkan-Folklore.

Zu den bestätigten Künstlern gehören, wie berichtet, Patti Smith, Damien Rice, Zaz, Tori Amos, Belle & Sebastian, Calexico, Yann Tiersen, Mighty Oaks, Sophie Hunger, Ryan Sheridan, Niels Frevert und viele mehr. Es gibt aber auch eine Absage: Gavin James tritt aufgrund von Tourverpflichtungen in den USA nicht auf. In den nächsten Wochen soll es noch einen Nachschlag mit fünf weiteren Bands geben.

Zu den weiteren neuen Programmpunkten zählt eine Preview des Dokumentarfilms „They Will Have To Kill Us First“. Co-Writer und Musikjournalist Andy Morgan wird in Luhmühlen zu Gast sein und ausgewählte Szenen präsentieren, die unter anderem die Geschichte der Band Songhoy Blues erzählen, die ebenfalls auf dem A Summers Tale auftreten wird. Das Theaterprogramm wird eröffnet von einer Aufführung der Backstage-Theatergruppe um Regisseur Maximilian Kornprobst. Das Nachwuchsprojekt des Deutschen Schauspielhauses in Hamburg führt Ödön von Horvarths Stück „Kasimir & Karoline“ in einer modernen Fassung auf.