Aktuell
Home | Kultur Lokal | Lunatic Festival 2015: Sonne, Spaß und gute Laune +++ mit Fotos und LZplay-Video
Hirngespinste nennt sich die Aktion, bei der Besucher ihre Meinung eintüten. Theater spielen mit beim Festival  und Selfies auch. Foto: t&w
Hirngespinste nennt sich die Aktion, bei der Besucher ihre Meinung eintüten. Theater spielen mit beim Festival und Selfies auch. Foto: t&w

Lunatic Festival 2015: Sonne, Spaß und gute Laune +++ mit Fotos und LZplay-Video

mm/oc Lüneburg. Am Sonntagmorgen herrschte so etwas wie die Ruhe nach dem Sturm auf der Mensawiese der Leuphana. Ein roter Ballon federte noch über die Wiese, aber ihr „fliegendes Etwas“ hatte das Balloomination Collective längst eingeholt. „Wir stecken mitten im koordiniert ablaufenden Abbau“, sagte Julia Hasenbank vom lunatic-Team, das wieder ein großes, friedliches und seit langem ausverkauftes Non-Profit-Festival hinter sich hat.

Zwei ausverkaufte Tage, eine Menge junger Musiker, tolles Wetter: Das Team und seine Helfer können glücklich und müde zurückschauen. Die Abläufe haben geklappt, auch wenn Rangleklods, die letzte Band nach dem Headliner Balthazar, keine Zugabe mehr spielen kann: Schallschutz geht vor. Und die Shuttlebusse zur Aftershowparty in der Garage stehen auch längst bereit. „Ein Familienfest, alle kommen wieder zusammen“, fasst Yasmin Turk, die an der Leuphana studiert, die Stimmung zusammen.

Viel mehr als Musik bot das auf Umweltschutz und Nachhaltigkeit angelegte Festival. Etliche Initiativen präsentierten ihre Projekte, zum Beispiel die studentische No Border Academy, eine Art Universität für Flüchtlinge, und AStA-Sprecher Jonas Bannert sagt: „Studentische Initiativen präsentierten sich sehr gut, vermischten sich, verschmolzen mehr als in den letzten Jahren.“

>>> Fotogalerie Lunatic 2015