Aktuell
Home | Kultur Lokal | Guter Rat ist nicht teuer
Nina Lawryniuk weiß, wo was machbar ist. Ab Oktober berät sie Künstler und Veranstalter bei der Suche nach geeigneten Orten und Fragen rund um eine Veranstaltung. Foto: t&w
Nina Lawryniuk weiß, wo was machbar ist. Ab Oktober berät sie Künstler und Veranstalter bei der Suche nach geeigneten Orten und Fragen rund um eine Veranstaltung. Foto: t&w

Guter Rat ist nicht teuer

oc Lüneburg. Die Liste umfasst vier Seiten, eng bedruckt. Nina Lawryniuk hat aufgelistet, wo es in der Stadt und im Kreis Raum für Lesung, Konzert, Theater, Ausstellung und was immer sonst gibt, wer Ansprechpartner ist, was es alles zu beachten gilt. Die Liste wird ab 1. Oktober wichtiger Teil ihrer Arbeit. Nina Lawryniuk wird im Dienst der Sparkassenstiftung als Ansprechpartnerin für Kulturberatung bereitstehen — für Künstler, für Veranstalter.

Aus den Tagen des mittlerweile eingegangenen Kulturstammtisches stamme die Diskussion, dass nicht immer nur die Etablierten im Kulturbereich zum Zuge kommen dürften, dass es breiter Unterstützung geben müsse, sagt Oberbürgermeister Ulrich Mädge im Rückblick. „Wir haben lange überlegt, wie und wo wir so eine Anlaufstelle schaffen können, die möglichst nicht in einer Amtsstube angesiedelt sein sollte.“ Der Ort wird die KulturBäckerei sein.

Zu den Hausarbeiten, die Nina Lawryniuk schon geleistet hat, gehören weitere Fragen: Wer fördert Veranstaltungen wie? Wer könnte hilfreich sein? Wie ist das mit Urheberrechten, was muss ich eigentlich noch so beachten? Das kann eine Menge sein. Die 38-Jährige hat sich eingearbeitet, sie weiß, wie die Stadt tickt, kennt den Kreis. Sie bringt eine kaufmännische Ausbildung mit, vier Semester Kulturwissenschaften, sechs Jahre war sie im Büro des Oberbürgermeisters, seit Mai ist sie für die Sparkassenstiftung tätig. Das Studium der Kulturwissenschaften setzt sie per Fernstudium fort.

Das Netz, mit dem Lawryniuk die Lüneburger Kulturszene verknüpft, wird laufend wachsen, auch mit einer Internetseite, die noch vor dem Start steht. Ihre Beratung für junge Künstler, für Zugezogene und für alle ist kostenlos und unverbindlich. Eine Einschränkung aber benennt sie: „Rechtsberatung leiste ich nicht.“ Ein Flyer weist auf die neue Stelle hin, erreichbar ist Nina Lawryniuk unter Tel. 04131/8544534 oder per Mail an KulturBeratung@sparkassenstiftung.de.