Donnerstag , 8. Dezember 2016
Aktuell
Home | Kultur Lokal | Verzicht als Prinzip
3075241.jpg

Verzicht als Prinzip

ff Dahlenburg. Friedrich Richard Falko Behrendt hat eine breit gefächerte Ausbildung: Er ist gelernter Betriebsschlosser, begann an der Verkehrshochschule Dresden ein Studium der Verkehrskybernetik und wechselte an die Hochschule für bildende Künste in Dresden. Der Diplom-Maler und -Graphiker lebt heute in Lübeck und stellt nun in Dahlenburg aus; Vernissage: Sonntag, 3. März, 11.30 Uhr in der Galerie „kunstFleck“.
Der Künstler, 1951 in Torgelow (Mecklenburg-Vorpommern) geboren, gilt  im weitesten Sinne  als Landschaftsmaler. ,,40 Jahre meines Lebens habe ich in Mecklenburg verbracht“, so Behrendt, ,,bis heute spielen Eindrücke aus dieser Zeit eine wichtige Rolle in meinen Arbeiten.“ Allerdings überlagern sich diese Motive mit jüngeren Erlebnissen von ausgedehnten Reisen. Seine Bilder, die oft in einem großen Zeitraum entstehen, sind häufig als Überblendungen von Gedanken, Erinnerungen und Beobachtungen angelegt, ohne schwer und überladen zu wirken. Die Radierungen, Lithografien und Siebdrucke haben eher lichten, oft märchenhaften Charakter.
Falko Behrendt spricht von „Verzicht als Prinzip“: Gefundene Lösungen und Strukturen werden wieder verworfen, die Bilder flirren. ,,Jedes Kunstwerk braucht den idealen Betrachter“, schreibt die Kunstkritikerin Dr. Maren Kratschmer-Kroneck. ,,Wer Sinn hat für Akribie, fragile Kleinheit, spröde Details und delikate Lineaturen, wer noch Sinn hat für Zitterspur und Pulsschlag in schwebendem Liniengeflecht, und das alles jenseits von Geometrie, Symmetrie, Perspektive und strenger Komposition, wem es Spaß macht, in zarter Vielheit zu vagabundieren, der wird in Behrendts raffiniert gedruckten Radierungen, Litho- und Serigrafien mit Genuss unterwegs sein.“ Für seine Arbeit wurde Falko Behrendt, der bereits in jungen Jahren zu DDR-Zeiten Anerkennung fand, mit einer Reihe von Preisen und Stipendien ausgezeichnet. Der Künstler ist ein umtriebiger, rastloser Geist, er hat bis heute mehr als 350 Einzelausstellungen gestaltet und an 450 Gemeinschafts-Präsentationen teilgenommen.
Die Ausstellung des Kunstvereins Region Dahlenburg heißt schlicht ,,Falko Behrendt  Arbeiten auf Papier“. Zur Einführung spricht der Lübecker Literaturwissenschaftler und Regisseur Dr. Walter Hollender. Öffnungszeiten der Galerie (Lüneburger Straße 14): sonnabends/sonntags 14-18 Uhr, bis 31. März.