Aktuell
Home | Lokales | lokale Wirtschaft | Job-Motor blubbert im Leerlauf
3601056.jpg

Job-Motor blubbert im Leerlauf

lz Lüneburg. Die Arbeitslosigkeit hat sich von August auf September um 200 auf 5 816 Personen verringert. Das waren etwa genauso viele wie vor einem Jahr, das Plus liegt bei 25. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen betrug im September 6,3 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 6,4 Prozent. Das geht aus dem aktuellen Bericht der Agentur für Arbeit für Lüneburg-Uelzen hervor.

Dabei meldeten sich 1 470 Personen neu oder erneut arbeitslos, 109 mehr als vor einem Jahr. Gleichzeitig beendeten 1 681 Personen ihre Arbeitslosigkeit (15). Seit Jahresbeginn gab es insgesamt 13 154 Arbeitslosmeldungen, 373 weniger als im Vorjahreszeitraum. Dem gegenüber stehen 13 031 Abmeldungen von Arbeitslosen (+165). Der Bestand an Arbeitsstellen ist im September um 80 Stellen auf 1 456 gestiegen. Im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 58 Arbeitsstellen mehr.

Arbeitgeber meldeten im September 429 neue Stellen, etwa so viele wie vor einem Jahr (+2). Seit Januar wurden 3 383 Jobs gemeldet, ein Minus von 154 im Vergleich vom Vorjahr. „Die aktuelle Entwicklung beruht überwiegend darauf, dass sich Jugendliche mit dem Beginn der Ausbildung aus der Arbeitslosigkeit abgemeldet haben“, erläutert Agenturchef Bernd Passier. „Nennenswerte konjunkturelle Impulse waren im September nicht erkennbar.“

 

Arbeitsmarktreport September 2013