Aktuell
Home | Lokales | Bagger rollen für Ilmenau-Center II
Auf dem Gelände in direkter Nachbarschaft zum Ilmenau-Center laufen die vorbereitenden Arbeiten für die Erweiterung des Fachmarktzentrums an. Das erste Gebäude soll im Frühjahr 2014 fertig sein. Foto: t & w
Auf dem Gelände in direkter Nachbarschaft zum Ilmenau-Center laufen die vorbereitenden Arbeiten für die Erweiterung des Fachmarktzentrums an. Das erste Gebäude soll im Frühjahr 2014 fertig sein. Foto: t & w

Bagger rollen für Ilmenau-Center II

as Lüneburg. Knapp zwei Jahre ist es her, dass die alten Industrie- und Verwaltungsgebäude auf dem ehemaligen Gelände der „Keula Behältertechnik“ abgrissen wurden. Nun rollen die Bagger wieder auf dem zirka 30 000 Quadratmeter großen Grundstück. Laut der Firma Adank Bauträgergesellschaft mbH laufen die vorbereitenden Arbeiten für den Bau des „Ilmenau-Centers II“ in Nachbarschaft zum bestehenden Fachmarktzentrum.

In einem ersten Schritt werden die Bagger in den kommenden Wochen rund 750 Kubikmeter Erdboden bewegen, um unter anderem die Tragfähigkeit der Gebäude zu gewährleisten. Von Mitte November an soll mit dem Bau von Gebäuden begonnen werden. „Wir realisieren die erste Hälfte des Fachmarktzentrums mit zirka 5 000 Quadratmetern Brutto-Geschäftsfläche. Ungefähr die Hälfte der Fläche ist vermietet an die Firma Expert Bening (Elektrofachmarkt), die restliche Fläche ist noch in der Vermietung. Für den Bau des Möbelmarktes ist ein anderer Bauherr verantwortlich. Der Bauantrag hierfür wird zurzeit noch geprüft“, heißt es seitens der Adank Bauträger GmbH. Sie rechnet mit der Fertigstellung ihres Komplexes Ende April 2014.

Im Zuge der Erweiterung des Fachmarktzentrums soll auch die Kreuzung Auf der Hude/Am alten Eisenwerk/Lise-Meitner-Straße um eine Rechtsabbiegerspur ausgebaut werden. Die geplanten Kosten in Höhe von 150 000 Euro für den Knotenausbau „trägt laut Durchführungsvertrag die Firma Adank“, hatte Stadtbaurätin Heike Gundermann jüngst erläutert. Die Stadt will das Projekt im Frühjahr 2014 umsetzen.