Aktuell
Home | Lokales | Senior hat sich bei der Pilzsuche im Wald verirrt
Polizeibericht
Polizeibericht

Senior hat sich bei der Pilzsuche im Wald verirrt

ahe Nahrendorf. Die Pilzsuche ist nicht ganz ungefährlich, und zwar unabhängig davon, ob man Pfifferlinge von Knollenblätterpilzen unterscheiden kann. Diese Erfahrung machte jetzt ein 67-Jähriger. Zusammen mit einem Ehepaar aus Hamburg war der Mann aus Stendal in einem Wald bei Nahrendorf auf die Suche nach Essbarem gegangen. Bei der Jagd nach den leckeren Schätzen verloren sich das Paar und der Bekannte aus den Augen. Zum vereinbarten Treffpunkt kam der 67-Jährige nicht. Über Handy errichten die Bekannten ihn, er habe sich verlaufen und finde nicht mehr allein aus dem Wald, gab der Senior zu. Das Paar alarmierte die Polizei. Fünf Streifenwagen brausten heran, über Handyortung machten die Ordnungshüter den orientierungslosen Pilzsucher nach etwa eineinhalb Stunden auf einem Waldweg bei Neetzendorf ausfindig und brachten ihn zu dem befreundeten Ehepaar.

Barum. Als Mitarbeiter der Straßenmeisterei am Mittwochmorgen, 9. Oktober, nahe Barum an der St. Dionysstraße Beschädigungen an einer Verkehrsinsel und darüber hinaus ein Auto-Kennzeichen feststellten, stand schnell fest: Hier musste ein Unfall passiert sein. Der Verursacher entfernte sich. Die Bardowicker Polizei hatte keine Mühe, die Halterin zum gesuchten Opel zu ermitteln und hat ihr in Barum einen Besuch abgestattet. Die 40-Jährige Frau stand unter Alkoholeinfluss — wahrscheinlich war das auch die Ursache für den Unfall. Sie selbst könne sich jedoch an nichts erinnern. Die Polizei sucht jetzt Zeugen, die im Zeitraum von Dienstagabend bis Mittwochmorgen gegen 8 Uhr an der Unfallstelle etwas beobachtet haben. Hinweise: 925050.

Scharnebeck. Einbrecher sind in der Nacht zu Donnerstag, 10. Oktober, in ein Vereinsheim an der Meisterstraße eingedrungen. Sie nahmen eine Kiste Sekt aus dem Getränkeraum mit, ließen sie dann aber am Tatort zurück.