Donnerstag , 8. Dezember 2016
Aktuell
Home | Lokales | Brandstifter zündelt in Lüneburg
Polizeibericht
Polizeibericht

Brandstifter zündelt in Lüneburg

Lüneburg. Eine ,,Spur der Flammen“ hinterließ ein Brandstifter am Montagabend, 14. Oktober. Der Unbekannte zündete auf seinem Weg zwischen Hinter der Saline, Sülztorstraße, St.-Ursula-Weg und Stresemannstraße zwischen 22.15 und 23.15 Uhr Müll an. Die Feuerwehr rückte zum Löschen an. Erst kürzlich hatte ein Unbekannte an der nahen Salzbrücker Straße Brände gelegt. Ob ein Zusammenhang besteht, sei unklar, heißt es von der Polizei. Man habe noch keine konkrete Spur.

Lüneburg. Einen gefährlichen ,,Spaß“ erlaubten sich Unbekannte am Montag gegen 15.35 Uhr: Sie warfen zwischen Adendorf und Ebensberg von einer Brücke Zweige auf die Ostumgehung. Dabei sei ein Auto getroffen worden, sagte eine Polizeisprecherin. Glücklicherweise sei niemand zu Schaden gekommen.

Lüneburg. Autoaufbrüche meldet die Polizei aus der Nacht zu Dienstag, 15. Oktober, vom Sternkamp und aus dem Osterfeld. Der Schaden gehe in die Tausende.

Lüneburg. Einen Diebstahl meldet die Polizei vom Sand. Dort hatte ein etwa 30-Jähriger einen 22-Jährigen nach dem Weg gefragt. Ein zweiter Täter rempelte den jungen Mann an und stahl ihm dabei ein Handy.