Aktuell
Home | Lokales | Spezialisten fahnden nach Autodieben
Polizeibericht
Polizeibericht

Spezialisten fahnden nach Autodieben

ca Lüneburg. Rund ein Dutzend Autos sind in den vergangenen Tagen in Stadt und Kreis gestohlen worden, ähnliche Taten meldet die Polizei aus den Nachbarkreisen. So kamen jetzt im Kreis Harburg zwei hochwertige Audi weg. Nun übernimmt das Lüneburger Kommissariat Bandenkriminalität die Fälle. Chefermittler Volker Schäfer geht davon aus, dass die Täter die Fahrzeuge nach Osteuropa bringen, denkbare Ziele seien der Erfahrung nach Polen, Litauen und Weißrussland. Nachdem einige Zeit ,,Ruhe geherrscht“ habe, scheine es nun so, ,,als ob eine Busladung hier angekommen ist, um die Autos abzutransportieren“. Die aktuelle Diebstahlsserie begann Anfang vergangener Woche in Thomasburg und Süttorf, dort verschwanden ein VW Caddy und ein VW Multivan.

Lüneburg. Auch eine andere Serie von Straftaten setzt sich fort: Taschendiebstähle. Am Dienstag wurde einer 71-Jährigen in der Bäckerstraße das Portemonnaie gestohlen, am späten Abend traf es auf der Brausebrücke einen 26-Jährigen, ihm wurde ein Handy abgenommen.

Lüneburg. Die Polizei beendete in der Nacht zu Mittwoch, 16. Oktober, an der Schröderstraße einen handfesten Beziehungsstreit. Ein 34-Jähriger, er hatte knapp 2,5 Promille intus, soll seine 14 Jahre jüngere Frau geschlagen und gewürgt haben. Die Frau verließ unter Schutz der Polizei die Wohnung.

Lüneburg. Am Montagabend, 14. Oktober, haben Unbekannte an mehreren Stellen in der Innenstadt Müll angezündet, nun meldet die Polizei vom Dienstag eine ähnliche Tat aus Kaltenmoor. An der Wilhelm-Leuschner-Straße haben Täter zwei Wertstoffboxen angesteckt, ein Schaden von rund 2000 Euro.