Aktuell
Home | Lokales | Polzei fasst Brandstifter
Polizeibericht
Polizeibericht

Polzei fasst Brandstifter

ca Lüneburg. Das Trio sei durch die Stadt gezogen und habe ein Feuer nach dem anderen gelegt: Die Männer im Alter von 22 bis 28 Jahren sollen in den Nächten zum 3. und zum 14. Oktober insgesamt sieben Mal gezündelt haben. Nach einem Hinweis kam die Polizei den mutmaßlichen Brandstiftern auf die Schliche. In einem Fall war der Weg der Täter nachzuvollziehen: So brannte bei der zweiten Feuerserie Müll Hinter der Saline, an der Sülztorstraße, am St.-Ursula-Weg und an der Stresemannstraße. Die anderen Brandstiftungen lagen im Bereich Kaltenmoor. Die Verdächtigen, haben die Vorwürfe eingeräumt und ausgesagt, dass sie in unterschiedlicher Beteiligung zugeschlagen hätten. Der Schaden geht in die Tausende. Die Ermittler prüfen nun, ob die zum Tatzeitpunkt wohl angetrunkenen Beschuldigten für weitere Taten infrage kommen, die bis ins Jahr 2011 zurückreichen. So seien sie bereits in der Vergangenheit an Brandorten aufgefallen, wenn Müllcontainer in Flammen standen. Die jungen Männer sind mangels Haftgründen in Freiheit.

Lüneburg. Direkt in einem Kiosk An der Abtspferdetränke hat die Polizei in der Nacht zu Montag, 4. November, einen 38-Jährigen festgenommen. Ein Zeuge habe den einschlägig bekannten Einbrecher beobachtet und die Beamten alarmiert, berichtet Polizeisprecher Kai Richter. Der Beschuldigte komme eventuell für weitere Taten infrage. Mit der Feuerwehr hatte die Polizei die Tür des Laden geöffnet.

Lüneburg. Zwei Einbrecher hat ein Mieter in einem Mehrfamilienhaus am Weißen Turm Montagmorgen verscheucht. Das Duo habe gegen 9.30 Uhr versucht in eine Wohnung einzusteigen, schildert die Polizei. Die Täter flüchteten, liefen zu einem Kleinwagen und fuhren davon.

Lüneburg. Zwanzig zu schnelle Fahrer hat die Polizei am Sonntagmittag auf der Hamburger Straße geblitzt. Melbeck. Nach einem Geisterfahrer fahndet die Polizei. Der Unbekannte, fuhr einen silberfarbenden VW Polo wahrscheinlich mit Plöner Kennzeichen (PLÖ), er ist bereits am Sonnabend auf der B4 zwischen Melbeck und Lüneburg auf der falschen Fahrbahn unterwegs gewesen. Hinweise unter : 292215.

Vögelsen/Bardowick. Zwei Unfallfluchten meldet die Polizei. Bereits am vergangenen Donnerstag, 31. Oktober, soll ein Fahrer mit seinem Wagen Pfeiler einer Einfahrt Am Wahlsberg in Vögelsen gestreift haben. Sachschaden: rund 1000 Euro. Vermutlich in der Nacht zu Sonntag, 3. November, wurde auf einem Parkplatz Hinter Worth in Bardowick ein Opel Vectra beschädigt. Hinweise: 925050

2 Kommentare

  1. Cornelia Haggenmiller

    Geisterfahrer

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich war am Samstag gegen 13 Uhr auf dem Rückweg von Lüneburg nach Melbeck (B4) und habe den von Ihnen gesuchten Geisterfahrer gesehen. Die Fahrerin war eine ältere Dame, brillenträger, kurze graue Haare. Sie ist dort wo die Leitplanke zu Ende ist, auf die falsche Fahrbahngeraten. Hat aber sofort Warnblicker angemacht und ist auf der linken Spur geblieben, bis die entgegenkommenden Fahrzeuge an ihr vorbei waren. Sie ist dann auf den Parkplatz abgebogen. Ich glaube, das Auto war ein alter Opel Corsa, kein VW Polo … Leider habe ich mir das Kennzeichen nicht gemerkt.

    Mit freundlichem Gruß
    Cornelia Haggenmiller

    • Hallo Frau Haggenmiller,

      bitte teilen Sie alle Hinweise, die Sie zu dem Fall machen können der Lüneburger Polizei mit. Sie erreichen die Beamten unter folgender Telefonnummer: 04131/292215.