Aktuell
Home | Lokales | Haus explodiert mitten in der Nacht
Polizeibericht
Polizeibericht

Haus explodiert mitten in der Nacht

ahe Tripkau. Bei einer Gasexplosion in Tripkau, einem Ortsteil von Dannenberg, ist in der Nacht zu Mittwoch ein unbewohntes Haus völlig zerstört worden. Verletzt wurde dabei niemand. Erste Ermittlungen der Polizei ergaben, dass zuvor ein Handwerker beauftragt worden war, die Gasversorgung des Hauses zu überprüfen, da bereits Gasgeruch festgestellt worden war. In der Nacht zu Mittwoch wurden mehrere Anwohner dann durch einen extrem lauten Knall aufgeschreckt. Aber erst am Morgen gegen 7.45 Uhr hat eine Frau, die ihren Hund spazieren führte, das zerstörte Haus bemerkt und die Polizei alarmiert. Die schätzt den Schaden aufgrund der einfachen Bauweise auf etwa 22000 Euro. Die Ermittlungen, ob es sich um ein Versehen oder gar um eine absichtlich herbeigeführte Explosion handelt, dauern an.

Lüneburg. Die beiden älteren Damen mögen den Taschendieben als keine allzu große Hürde erschienen sein, doch der Eindruck täuschte. Ein Mann hatte eine 76-Jährige am Dienstag gegen 12.45 Uhr vor einem Supermarkt an der Saline in ein Gespräch verwickelt, um sie abzulenken. Denn sein Begleiter langte in den Einkaufskorb der Frau, wollte ihr Portemonnaie stehlen. Das sah eine 64-Jährige, sie schrie die Männer resolut an, sodass die sogleich davonliefen — ohne Beute. Der eine Täter soll 30 bis 35 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß und von schmaler Gestalt sein, er hatte ein blasses Gesicht. Der andere Mann ist etwas älter, 1,75 Meter groß und hat einen lichten, dunklen Haarkranz. Hinweise: 292215.

Lüneburg. Autoknacker haben in der Nacht zu gestern ein CD-Radio und ein Navigationsgerät aus einem an der Maria-Terwiel-Straße abgestellten VW gestohlen.

Lüneburg. Mit mehreren Tausend Euro gibt die Polizei den Schaden an, den Vandalen in der Nacht zu Mittwoch an einem Kiosk in Kaltenmoor angerichtet haben.