Aktuell
Home | Lokales | Kaltenmoor: Kellerbrand in Hochhaus
Foto: nh

Kaltenmoor: Kellerbrand in Hochhaus

Lüneburg. Zu einem Kellerbrand in einem mehrstöckigen Wohnhaus in der Theodor-Heuss-Straße kam es in den späten Nachmittagsstunden im Stadtteil Kaltenmoor. Nach derzeitigen Ermittlungen brach gegen 17 Uhr ein Feuer in einem Kellerverschlag des Wohngebäudes aus, so dass es in der Folge zu starker Rauchentwicklung kam, die sich in den Fluren des sieben-stöckigen Wohngebäudes ausbreitete.

Mehrere Bewohner des Gebäudes mussten durch Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr auch mittels zweier Drehleitern evakuiert werden. Nach derzeitigem Stand wurden 32 Bewohner vor Ort ärztlich versorgt, davon wurden zwei aufgrund Rauchgasintoxikation und einem epileptischen Anfall ins Krankenhaus verbracht.

Die Feuerwehr mit mehr als 45 Einsatzkräften löschte das Feuer und belüftete das gesamte Gebäude, so dass hoffentlich vermutlich alle Bewohner noch am Abend wieder in ihre Wohnung zurückkehren können. Parallel wurde durch die Stadt Lüneburg vorsorglich ein Ausweichquartier eingerichtet. Die Polizei beziffert den Sachschaden derzeit mit einigen tausend Euro. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an, wobei Brandstiftung wahrscheinlich ist.