Aktuell
Home | Lokales | Haus in Brackel bei Feuer völlig zerstört
Die Feuerwehr war mit rund 110 Kräften im Einsatz. Das Feuer
konnte sich allerdings unter dem Satteldach durch die gesamte
Konstruktion des hölzernen Baukörpers fressen. Foto: Feuerwehr
Die Feuerwehr war mit rund 110 Kräften im Einsatz. Das Feuer konnte sich allerdings unter dem Satteldach durch die gesamte Konstruktion des hölzernen Baukörpers fressen. Foto: Feuerwehr

Haus in Brackel bei Feuer völlig zerstört

ots Brackel. Erneut Großbrand im Landkreis Harburg: In der Nacht zu Sonnabend, 21. Dezember, haben ein 75 Jahre alter Mann und seine 77-jährige Ehefrau Feuer in ihrem Einfamilienhaus bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Das Ehepaar konnte sich mit leichten Verletzungen aus dem Haus befreien, nachdem der Mann noch selbst versucht hatte, das Feuer zu löschen. Die Bewohner kamen mit dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus.

Die Feuerwehr war mit rund 110 Kräften im Einsatz. Das Feuer konnte sich allerdings unter dem Satteldach durch die gesamte Konstruktion des hölzernen Baukörpers fressen, sodass das Haus völlig ausbrannte. Die Polizei schätzt den Schäden auf mindestens 250.000 Euro.

Nach ersten Erkenntnissen ist für die Polizei ein technischer Defekt die wahrscheinlichste Brandursache. Die weiteren Ermittlungen dazu können aber erst beginnen, wenn das Objekt betreten werden kann.