Dienstag , 27. September 2016
Aktuell
Home | Lokales | Mysteriöser Unfall bei Lüneburg — Fahrerin mit Gedächtnislücken
Polizeibericht
Polizeibericht

Mysteriöser Unfall bei Lüneburg — Fahrerin mit Gedächtnislücken

Barendorf. Einen mysteriösen Fall muss die Polizei Lüneburg bearbeiten: ein Unfall, über dessen Verlauf bisher nur spekuliert werden kann, ein kaputtes Auto und eine Fahrerin, die starke Gedächtnislücken hat. Am späten Samstag Nachmittag wurde von einem Verkehrsteilnehmer gemeldet, dass er einem VW von Barendorf nach Lüneburg folge, der in Schlangenlinien fahre. Das Fahrzeug konnte in Lüneburg an der Kreuzung Friedrich-Ebert-Brücke / Willy-Brandt-Straße angehalten werden.

Der linke Vorderreifen war luftleer, die linke Fahrzeugseite beschädigt. Die Airbags im Fahrzeug waren ausgelöst und hingen herunter. Am Steuer saß eine geschockte 56-jährige Frau aus dem Landkreis. Sie konnte sich nicht erinnern, wo sie einen Unfall hatte, kam jedoch von einem Besuch aus dem Landkreis Lüchow-Dannenberg. Sie wurde mit einem Rettungswagen ins Klinikum zur Untersuchung gebracht. Als Unfallort konnte eine Verkehrsinsel in der Ortsdurchfahrt Barendorf, B 216, festgestellt werden. Hinweise: 04131/292215