Mittwoch , 28. September 2016
Aktuell
Home | Lokales | Tankbetrügern zapften für mehr als 20.000 Euro Benzin

Tankbetrügern zapften für mehr als 20.000 Euro Benzin

Eine böse Überraschung erlebte eine junge Frau zu Beginn des Jahres, als sie auf ihre Tankabrechnung blickte. Mit einem fünfstelligen Betrag war die Frau im Saldo. Mitte Dezember hatten Unbekannte die Tankkarte der Frau und deren Pin unbemerkt aus ihrer Wohnung gestohlen. Mehr als 100 Mal sollen die Täter damit an verschiedenen Genossenschaft-Tankstellen in Ebstorf, Bienenbüttel und Altmedingen getankt haben und weitere Personen eingeladen haben, die Tankkarte zu nutzen. „Wir gehen davon aus, dass der durch die Betrüger verursachte Schaden über 20.000 Euro liegt“, so Polizeioberkommissar Peter Bunge vom Kriminalermittlungsdienst Uelzen.

Nach intensiven Ermittlungen kamen Beamte der Polizei Bad Bevensen sowie des Kriminalermittlungsdienstes Uelzen den Tätern auf die Spur und nahmen einen 27-jährigen Bevenser vorläufig fest. Die weiteren Ermittlungen gegen einen zweiten Haupttäter, einem 28-Jährigen aus Lüneburg, dauern an. Dem Mann werden außerdem fünf Pkw-Aufbrüche Ende Dezember bzw. Anfang Januar im Umfeld eines Veranstaltungsgeländes an der Universität in Lüneburg zur Last gelegt. Gegen weitere Mitbenutzer der gestohlenen Tankkarte wird wegen Hehlerei ermittelt, heißt es von der Polizei.