Aktuell
Home | Lokales | Mehrere Einbrüche im Landkreis
Polizeibericht
Polizeibericht

Mehrere Einbrüche im Landkreis

ca Lüneburg. Zwei Einbrüche meldet die Polizei. An der Kurt-Schumacher-Straße erbeuteten Täter in den vergangenen Tagen Bargeld. Zudem sind Täter, möglicherweise Jugendliche, am Mittwochabend in ein Schreibwaren-Geschäft im Loewe-Center in Lüne-Moorfeld eingedrungen. Sie machten wohl keine Beute.

Barum. Auch in Barum waren Einbrecher am Werk. Am Mittwochnachmittag schlugen sie am Fliederweg zu. Sie nahmen einen Schmuckkasten und ein Navigationsgerät mit. Die Polizei schätzt den Schachschaden auf mehrere Tausend Euro.

Stelle. Von einem Raubüberfall berichtet die Polizei aus Stelle im Kreis Harburg. Dort haben am Mittwochabend, 15. Januar, drei mit einer Pistole bewaffnete Männer den Leiter eines Rewe-Marktes mit einer Pistole bedroht. Der 30-Jährige händigte den Tätern mehrere Kassetten mit Wechselgeld aus, sodass das Trio mit mehreren Hundert Euro entkam. Der Marktleiter und seine beiden Kollegen blieben körperlich unverletzt.

Rullstorf. Erneut haben Unbekannte bei Rullstorf aus einem Bagger Diesel abgezapft. Sie entkamen in der Nacht zu Mittwoch mit rund 350 Liter Sprit.

Reppenstedt. Ein Schutzengel passte auf und verhütete Schlimmeres: Eine 90-Jährige war Donnerstagvormittag mit ihrem Renault in einem Kreisel an der Lüneburger Straße unterwegs. Die Seniorin war laut Polizei mit dem Fuß vom Bremspedal abgerutscht. Das Auto fuhr also weiter in den Gegenverkehr. Zunächst hatte eine Fußgängerin Glück, dass sie nicht erfasst wurde und dann eine Autofahrerin, die ihren VW gerade noch zum Stehen bringen konnte, ohne mit dem Renault zu kollidieren. Die Rentnerin rumpelte über einen Radweg und krachte am Ende in einen Zaun. Die Polizei sucht Zeugen: 66388.