Aktuell
Home | Lokales | Frühstück auf Anfrage
In fünf Hotels der Lüneburger Heide müssen sich Urlauber künftig nicht mehr an feste Frühstückszeiten halten.
In fünf Hotels der Lüneburger Heide müssen sich Urlauber künftig nicht mehr an feste Frühstückszeiten halten.

Frühstück auf Anfrage

Lüneburg. Endlich mal ausschlafen, das nehmen sich viele Urlauber vor. Aber auch ein großes Frühstück sollte an den freien Tagen nicht fehlen. Und so mussten sich Urlauber bisher entscheiden, ob sie den Wecker einfach mal ausstellen oder das Frühstücksbuffet im Hotel plündern, bevor alles vergriffen ist.

In fünf Hotels bietet die Lüneburger Heide GmbH künftig ein Frühstück ganz ohne Stress und Zeitdruck. Dort wurden die festen Frühstückszeiten abgeschafft, der Urlauber kann nach dem Aufwachen die Rezeption benachrichtigen und erhält sein Frühstück individuell im Restaurant oder auf dem Zimmer nach seiner Wunschzeit. Ulrich von dem Bruch, Geschäftsführer der Lüneburger Heide GmbH, erklärt als Initiator die Idee: „Viele Gäste kommen morgens schon unter Zeitdruck, wenn sie festgelegte Frühstückszeiten einhalten sollen. Das widerspricht dem Erholungswunsch. Bei uns kann man in Ruhe ausschlafen und erhält dann jederzeit sein Frühstück.“

Die teilnehmenden Hotels Genießerhotel Heide Kröpke in Essel, BEST WESTERN Heidehof in Hermannsburg, Golf- und Wellnesshotel Zur Amtsheide in Bad Bevensen, das 5-Sterne-Hotel Fürstenhof in Celle und das Ringhotel Sellhorn in Hanstedt bieten neben dem flexiblen Frühstück teilweise auch noch sogenannte „Late Check Out“ Angebote, die einen besonders langen Aufenthalt gerade am Sonntag noch möglich machen.