Donnerstag , 29. September 2016
Aktuell
Home | Lokales | Glätteunfälle in Serie
Polizeibericht
Polizeibericht

Glätteunfälle in Serie

ca Lüneburg. Der Winter hat sich noch nicht verabschiedet, Montagmorgen kam es auf glatten Straßen in der Region zu mehreren Unfällen, mehrfach hatte es auch auf der Ostumgehung gekracht. Die Polizei berichtet von einem Auffahrunfall gegen 7.45 Uhr zwischen den Anschlussstellen Dahlenburger Landstraße und Kaltenmoor. Nach dem ein unbekannter Autofahrer unvermittelt die Spur gewechselt hatte, musste ein 49-Jähriger seinen Mercedes abbremsen, in der Folge stießen vier Wagen zusammen. Geschätzter Sachschaden: rund 20000 Euro. Die Polizei fahndet nach dem flüchtigen Fahrer, der die Unfälle verursacht hat: 292215. Zudem war nahe der Abfahrt Deutsch Evern ein Landcruiser von der Umgehungsstraße geschlittert. Bei Häcklingen verpasste ein 20-Jähriger die Ausfahrt und rutschte mit seinem Ford auf die Grünfläche. Bei Neu Süttorf war ein 52-Jähriger mit seinem Ford Focus von der Landesstraße 221 gerutscht und überschlug sich mit dem Wagen. Der Fahrer wurde leicht verletzt.

Lüneburg. Zwei Einbrüche aus der Nacht zu Montag notiert der Polizeibericht aus der Stadt. Aus einer Goldschmiede an der Heiligengeiststraße nahmen Täter Ringe und Ketten mit. Schaden: mehrere Tausend Euro. Geld erbeutetet Unbekannte aus einem Versicherungsbüro Im Wendischen Dorfe. Unklar ist, was Gauner am Wochenende aus einem Schuppen der Grundschule in Häcklingen mitgenommen haben.

Lüneburg. Ein Baucontainer stand am frühen Montag in der Kleingartenkolonie am Pirolweg in Flammen. Eine Streife hatte den Brand entdeckt und die Feuerwehr zum Löscheinsatz alarmiert. Die Ursache des Feuers ist unklar.

Dannenberg. Depressionen des Mannes könnten Hintergrund des Beziehungsdramas in der Elbtalaue sein. Ein 70-Jähriger soll am Wochenende in einem Dorf seine gleichalte Frau erwürgt haben, anschließend hatte der Mann versucht, sich das Leben zu nehmen, er wurde mit Schnittverletzungen gefunden. Die Ermittler suchen das Motiv der Bluttat in den persönlichen Problemen des Paares, das nach Informationen der Elbe-Jeetzel-Zeitung aus Hamburg in den Ort Nausen gezogen war. Gegen den Verdächtigen hat das Gerichtet Haftbefehl erlassen, er wurde auf der Krankenstation des Gefängnisses in Lingen untergebracht.