Aktuell
Home | Lokales | Polizei wirft Netze aus
Polizeikommissar Robert Voigtmann und seine Kollegen winken bei einer Kontrolle in Drögennindorf Autofahrer heraus. Foto: t&w
Polizeikommissar Robert Voigtmann und seine Kollegen winken bei einer Kontrolle in Drögennindorf Autofahrer heraus. Foto: t&w

Polizei wirft Netze aus

ca Lüneburg. Drei Männer in einem Auto mit Hamburger Kurzzeitkennzeichen auf dem Weg in ein Wohngebiet  das kommt Fahndern verdächtig vor. So ein Trio könnte dabei sein, Häuser für einen Einbruch auszubaldowern. Gestern kon­trollierten Lüneburger Ermittler, die von der Bereitschaftspolizei unterstützt wurden, im Landkreis auffällige Fahrzeuge. Die Polizei hatte sechs Stützpunkte unter anderem bei Wittorf, Grünhagen, Drögennindorf und Hohnstorf eingerichtet. Dabei gab es neben „interessanten Erkenntnissen“ auch „Beifang“: Fahrer telefonierten während der Fahrt, waren nicht angeschnallt oder standen unter Drogeneinfluss. 70 Verstöße ahndeten die Beamten. Unter anderem legten sie einen Laster still, da an ihm Veränderungen vorgenommen worden waren.