Aktuell
Home | Lokales | Täter scheitern mit Schockanrufen
4024568.jpg

Täter scheitern mit Schockanrufen

ca Lüneburg. Offenbar versuchen inzwischen sogenannte Nachahmungstäter mit Schockanrufen Senioren auszunehmen. Davon geht die Polizei aus. Hatten es die Täter bislang vor allem auf russischstämmige Rentner abgesehen, hatten sich Unbekannte am Mittwoch quasi einheimische Ruheständler als Opfer auserkoren. Neun Betroffene meldeten sich im Laufe des Tages auf der Wache. Doch ein „Anzisitzen“ der Ermittler hatte keinen Erfolg. Dass es in keinem Fall zu einer Geldübergabe kam, führt die Polizei auch darauf zurück, dass die Medien immer wieder über diese Art der Abzocke informiert haben. Zudem hätten Beratungsstellen für Zuwanderer das Thema aufgegriffen.

Lüneburg. Schmuck, Geld und Zigaretten haben Einbrecher am Donnerstagmorgen aus einem Haus an der Dr.-Lilo-Gloeden-Straße in Kaltenmoor gestohlen.

Amelinghausen. Eine Dreijährige ist bei einem Unfall leicht verletzt worden. Nach Darstellung der Polizei hatte ein 51-Jähriger am Donnerstag an der Ecke Bussardweg Wohlenbüttler Straße die Vorfahrt einer 37-Jährigen missachtet, die Autos der beiden stießen zusammen. Dabei wurde die Tochter der Frau verletzt.

Uelzen. Mit Schusswaffen bedrohten Freitagmorgen drei vermummte Täter die Mitarbeiter einer Bank in Westerweyhe bei Uelzen. Die Täter erbeuteten mehrere Tausend Euro und entkamen unerkannt mit einem schwarzen VW Golf, die Kennzeichen waren abgedeckt. Die Polizei suchte mit mehreren Streifenwagen nach den Tätern ohne Erfolg.