Aktuell
Home | Lokales | Sanierungsarbeiten an der Dahlenburger Landstraße
Mit einer mobilen Ampel wird der Verkehr während der Sanierungsarbeiten in der Dahlenburger Landstraße kontrolliert.
Mit einer mobilen Ampel wird der Verkehr während der Sanierungsarbeiten in der Dahlenburger Landstraße kontrolliert.

Sanierungsarbeiten an der Dahlenburger Landstraße

(sp) Lüneburg. Ferienzeit ist auch die Zeit, in der die Hansestadt Lüneburg Fahrbahnen sanieren lässt. Wie angekündigt, starten am Mittwoch, 9. April 2014, die Arbeiten in der Dahlenburger Landstraße. Im ersten Abschnitt wird auf der Strecke zwischen Walter-Bötcher-Straße und Schulstraße der alte Belag entfernt und durch neuen Asphalt ersetzt. Die Straße muss dafür halbseitig gesperrt werden, Autofahrer werden mit einer mobilen Ampelanlage um die Baustelle herum geführt. Mit Wartezeiten ist zu rechnen.

Im nächsten Bauabschnitt ab Dienstag, 15., bis Donnerstag, 17. April, wird die Strecke zwischen Theodor-Heuss-Straße und Ahornweg saniert. In dieser Zeit kann dieses Straßenstück nur stadteinwärts befahren werden. Wer stadtauswärts möchte, wird über Theodor-Heuss-Straße und Konrad-Adenauer-Straße umgeleitet.

Rund 80.000 Euro sind für die Sanierung der beiden Abschnitte Dahlenburger Landstraße eingeplant. Damit ist die Prioritätenliste, die im Januar im städtischen Ausschuss für Bauen und Stadtentwicklung vorgestellt wurde, vorerst abgearbeitet. Für die Sommerferien sind weitere Fahrbahnsanierungen geplant. Details dazu stehen aber noch nicht fest.