Aktuell
Home | Lokales | Mehr als 100 Autofahrer zu schnell
Von Dienstagmorgen, 6 Uhr, bis Mittwochmorgen, 6 Uhr, kontrollierten Polizeibeamte and Land- und Bundesstraßen die Geschwindigkeit der Autofahrer. Foto: be
Von Dienstagmorgen, 6 Uhr, bis Mittwochmorgen, 6 Uhr, kontrollierten Polizeibeamte and Land- und Bundesstraßen die Geschwindigkeit der Autofahrer. Foto: be

Mehr als 100 Autofahrer zu schnell

Lüneburg. 24 Stunden dauerte der Blitzermarathon der Polizei in den Landkreisen Lüneburg, Lüchow-Dannenberg und Uelzen. Trotz Ankündigung waren noch immer mehr als 100 Autofahrer zu schnell unterwegs.

Im Landkreis Lüneburg wurden 30 Verstöße an stationären Messstellen geahndet, im Landkreis Lüchow-Dannenberg 36 und im Landkreis Uelzen 35. Zudem war der mit Messtechnik ausgerüsteter Wagen der Polizeiinspektion unterwegs und hat zwei „Raser“ im Landkreis Lüchow-Dannenberg bzw. Uelzen gestoppt. In diesem Fall waren es ein 19jähriger und ein 20jähriger Mann. In Uelzen wurde ein 74Jähriger mit 75 km/h statt der erlaubten 50 km/h gemessen, in Bereich Dannenberg ein 53 Jahre alter Mann mit 96 km/h statt der erlaubten 70 km/h und bei Drögennindorf im Landkreis Lüneburg ein 58Jähriger der mit 136 km/h statt der erlaubten 100 km/h unterwegs war.

Insgesamt waren die ertappten Verkehrsteilnehmer freundlich und einsichtig, meldeten die eingesetzten Polizeibeamten.