Aktuell
Home | Lokales | Unbekannte werfen Reifen auf die Autobahn
polizei2

Unbekannte werfen Reifen auf die Autobahn

Seevetal/Maschen. Einen wachsamen Schutzengel hatte ein 50-jähriger Lüneburger, der am Donnerstagmorgen mit seinem Auto auf der A39 in Richtung Maschener Kreuz unterwegs war. Nach Polizeiangaben passierte der Mann gegen 1:10 Uhr die Anschlussstelle Seevetal-Maschen, als er plötzlich einen lauten Knall hörte. Der Mann hielt auf dem Pannenstreifen an und verständigte die Polizei. Die entdeckten auf dem Dach des Wagens eine große Delle mit Gummiabrieb. Sie suchten das Umfeld ab und wurden fündig: Unbekannte hatten einen Autoreifen von der Brücke der Horster Landstraße geworden und damit den Wagen des Lüneburgers getroffen. Wäre der Reifen ein paar Sekundenbruchteile früher gefallen, wäre der Fahrer vermutlich nicht so glimpflich davon gekommen.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen versuchten Totschlags aufgenommen und sucht nach Zeugen, die zwischen Mitternacht und 1.30 Uhr im Raum Maschen/Horst verdächtige Personen gesehen haben. Hinweise nehmen die Beamten unter der Telefonnummer 04181/2850 entgegen.