Dienstag , 27. September 2016
Aktuell
Home | Lokales | Trio überfällt Jugendlichen im Clamartpark
polizei4-1

Trio überfällt Jugendlichen im Clamartpark

ca Lüneburg. Die Polizei sucht nach drei Räubern, die am Dienstag gegen 17.10 Uhr einen Jugendlichen überfallen haben. Der 17-Jährige sagt, das Trio habe ihm im Clamartpark Geld und Handy abgenommen. Das Opfer kassierte noch zwei Schläge gegen die Stirn, bevor die drei Angreifer, die einen Pitbull dabei gehabt hätten, in Richtung Bahnhof weitergingen. Da der Jugendliche erst später auf der Wache Anzeige erstattete, blieb die Fahndung ohne Erfolg. Die Täter wirkten südländisch, dürften zwischen 19 und 25 Jahre alt sein, erschienen sportlich und etwa 1,85 Meter groß. Einer von ihnen sprach gebrochen Deutsch. Alle trugen dunkle Kapuzenpullis, Jogginghosen und Sportschuhe. Hinweise: 292215.

Lüneburg. Für ihren Übermut müssen jetzt drei Jungen geradestehen. Die Zwölf- bis Fünfzehnjährigen sollen am Dienstag im Hanseviertel auf einer Baustelle Dämmmaterial beschädigt und Messmarken herausgerissen haben. Eine Streife fasste die Bengel nach einem Hinweis.

Lüneburg. Bier, Schnaps und Geld sind in den vergangenen Tagen aus einem Imbiss im Loewe-Center gestohlen worden.

Bardowick. Jugendliche als Täter vermutet die Polizei hinter den Vandalismustaten an Ostern. Wie berichtet, waren in der Nacht zu Karfreitag am Bahnhof Scheiben von Unterständen zerschlagen worden, zudem hatten möglicherweise dieselben Täter am Schulzentrum Dachziegel und Fenster zerschlagen und Mülltonnen angesteckt. Tage zuvor waren in Bahnhofsnähe von mehreren Autos Außenspiegel abgetreten worden. Inzwischen hätten sich Anwohner gemeldet, berichtet ein Ermittler. Doch einen konkreten Ansatz habe man noch nicht. Hinweise: 925050.

Nahrendorf. 28 zu schnelle Fahrer hat die Polizei am Dienstag auf der B216 geblitzt. „Spitzenreiter“ war ein Fahrer, der mit 118 km/h durch die Tempo-80-Zone sauste.