Aktuell
Home | Lokales | Ausgebüxtes Rind zum Abschuss freigegeben
486285_

Ausgebüxtes Rind zum Abschuss freigegeben

ca Süttorf. Es ist eine tierische Fahndung, mit der sich die Polizei beschäftigt: Vor knapp einer Woche, nämlich am 1. Mai, sei von einer Weide bei Süttorf ein weißes Sherolait-Rind „geflüchtet“, habe dabei einen Zaun durchbrochen. Ob sich das Tier passend zum Tag der Arbeit aus seinem Joch befreien und zur Mai-Kundgebung nach Lüneburg wollte, sei unklar. Inzwischen habe der Landkreis das Vieh zum Abschuss „durch berechtigte Personen“ freigegeben, da es nicht einfangbar sei. Wer die Kuh gesehen hat, kann Hinweise an die „Cowboys“, pardon, Beamten auf der Wache geben: Tel. 292215.

Lüneburg. Brandstifter haben in der Nacht zu Dienstag um kurz nach Mitternacht auf einem Hinterhof an der Altenbrückertorstraße Altpapiercontainer angesteckt. Die Feuerwehr löschte. Geschätzter Schaden: 1200 Euro.

Zernien. Schwer verletzt worden ist der Fahrer eines Sattelzuges Dienstagmorgen bei Zernien in der Göhrde. Der 50-Jährige war mit seinem Gespann aus ungeklärter Ursache von der B191 abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Sachschaden: 50000 Euro.

Soltau. Die Polizei hat am Montagabend einen Reisebus kontrolliert, in dem wahrscheinlich auch 26 Flüchtlinge saßen, darunter drei Kinder im Alter von sechs Monaten, zweii und sechs Jahren. Die Beamten hatten einen Tipp erhalten und den Linienbus an der Raststätte Allertal überprüft. Die Menschen, die aus Eritrea, Algerien, Syrien und dem Kosovo stammen sollen, waren auf dem Weg von Dortmund in Richtung Schweden. Behörden haben die Gruppe in Soltau untergebracht, später sollen sie ins Lager Friedland gefahren werden. Es sei unklar, ob ein Schleuserring hinter der Sache stecke.

One comment

  1. Vielleicht doch eher Charolais-Rind?
    http://de.wikipedia.org/wiki/Charolais