Donnerstag , 8. Dezember 2016
Aktuell
Home | Lokales | Erneut gehen Scheiben zu Bruch
3521489_

Erneut gehen Scheiben zu Bruch

ca Bardowick. Vor vier Wochen haben Unbekannte am Bahnhof in Bardowick mehr als 30 Scheiben zerschlagen, ein Schaden von rund 20 000 Euro. Nun meldet die Bundespolizei vom Wochenende die nächste Tat, an einem Wartehäuschen und einem Fahrradunterstand gingen Scheiben zu Bruch. Bei dieser Tat konnten die Ermittler DNA-Spuren sichern. Sie hoffen nun, den passenden genetischen Fingerabdruck des Täters unter möglichen Verdächtigen auszumachen.
Sie prüfen auch, ob eine Verbindung zu einem anderen Fall besteht. Eine Streife hat am Sonntagabend einen Radbrucher und dessen Freund aus einem Metronom geholt, ein 16-Jähriger soll dort ein Fenster zertrümmert haben.
Die Polizeistation Bardowick ist ebenfalls eingeschaltet, denn vor vier Wochen hatten auch am Schulzentrum Scheiben geklirrt, hatten Täter gar Mülltonnen angesteckt. Die Bardowicker gehen davon aus, dass Jugendliche hinter den Taten stecken, sie haben bereits einige vernommen. Doch eine konkrete Spur haben sie bislang nicht. Im Moment gehen sie davon aus, dass für die Taten am Schulzentrum und am Bahnhof jeweils unterschiedliche Gruppierungen infrage kommen. Hinweise: % 92 50 50.

Lüneburg. Auch aus der Stadt meldet die Polizei Vandalismustaten vom Wochenende. Am Rathaus und bei einer Autovermietung Bei der Pferdehütte in der Goseburg gingen Fenster zu Bruch. Am Milchbergweg im Bereich Moorfeld/Ebensberg wurde eine Autoscheibe eingeschlagen.

Südergellersen. Einbrecher haben in der Nacht zu Sonntag aus dem Lokal am Forstweg zwei Sparkästen gestohlen.

Bleckede. Leicht verletzt wurde ein Radler am Sonntag am Kirchweg, als er in einer Kurve mit dem Nissan eines 51-Jährigen zusammenstieß.

Hitzacker. Auf Computer und Geld hatten es Einbrecher abgesehen, die am Wochenende ins Archäologische Zentrum eingedrungen sind.