Dienstag , 27. September 2016
Aktuell
Home | Lokales | Suche nach der Dachrinnen-Gang
3521489_

Suche nach der Dachrinnen-Gang

ca Lüneburg. Metalldiebe grasen die Region ab. Eine Gruppe scheint im Raum Bleckede/Scharnebeck aktiv zu sein. Dort hat die Polizei Verdächtige im Blick, auch Hausdurchsuchungen gab es bereits ohne Erfolg. Zu schaffen macht den Beamten eine zweite Gruppierung, die brachial vorgeht: In Serie reißen Unbekannte Fallrohre und Dachrinnen von Kirchen, Gemeinde- und Rathäusern. Tatorte lagen in Lüneburg, Dahlenburg, aber auch in Altenmedingen im Kreis Uelzen. In der Nacht zu gestern traf es das Kreishaus in Lüchow. Zwar hat die Polizei keine besondere Ermittlungsgruppe eingerichtet, trotzdem arbeiten Fahnder aus dem Zentralen Kriminaldienst gezielt an den Fällen. Sie schauen dabei auch in Richtung Harburg und Geesthacht, wo sie mit ihren örtlichen Kollegen zusammenarbeiten.
Die Polizei geht auch der Frage nach, wo das Metall bleibt. Denn es müsste Schrotthändlern auffallen, wenn immer wieder größere Mengen von Fallrohren gebracht werden. Die Beamten fragen, wem in den vergangenen Wochen Transporter und Personen aufgefallen sind. Hinweise: Tel. 292215.

Lüneburg. Feuer am Donnerstag in der Psychiatrischen Klinik. Ein Patient im besonders gesicherten Maßregelvollzug legte Feuer, er soll Kleidung und ein Regal angesteckt haben. Das Personal habe den 26-Jährigen überwältigen können, berichtet die Polizei. Der Mann habe sich zuvor mit einem Messer selbst verletzt, andere Patienten und Mitarbeiter kamen mit dem Schrecken davon. Der Mann sitze nicht wegen Brandstiftung in der geschlossenen Abteilung für psychisch kranke Straftäter ein. Die alarmierte Feuerwehr lüftete die Räume.

Lüneburg. Ein Einbrecher hat in der Nacht zu Donnerstag gegen 4.30 Uhr die Teestube Auf dem Wüstenort heimgesucht. Aus Spielautomaten und einer Kasse entwendete er gut 100 Euro. Laut Polizei hatte ein Zeuge den Täter beobachtet. Er soll Mitte 20 sein, südeuropäisch wirken, einen Drei-Tage-Bart tragen. Bekleidet war er mit einer hellbauen Hose und einem karierten Hemd.

Lüneburg. Betrunken morgens, um kurz vor Zehn: Nach einem Unfall beim Ausparken gestern früh an der Barckhausenstraße ließ die Polizei den Verursacher pusten. Der 41-Jährige hatte 1,9 Promille intus Führerschein weg.

Hohnstorf. Der 44-Jährige kam am Donnerstagnachmittag mit seinem Kia aus Lauenburg und wollte nach links in Richtung Jürgenstorf abbiegen. Dabei übersah er einen 48-Jährigen in einem VW. Die Autos stießen zusammen. Laut Polizei wurden beide Fahrer dabei leicht verletzt.

Gartow. Invasion in Gartow im Wendland: Eine ausgebüxte Schafherde ist am Donnerstag in einen Garten eingefallen, Bis zu 80 Tiere ließen sich Blumen und Büsche schmecken. Polizisten und eine Schäferin brachten die Paarhufer zurück auf den rechten Pfad.