Aktuell
Home | Lokales | Taucher fischen Leiche aus der Elbe
Foto: nh
Foto: nh

Taucher fischen Leiche aus der Elbe

dpa /ca Geesthacht. Ein toter Mann ist am Montagabend in der Elbe bei Geesthacht im Kreis Herzogtum Lauenburg gefunden worden. Der 29-Jährige war am Sonntag nach dem Schwimmen nahe dem Kernkraftwerk Krümmel von seinen Freunden vermisst worden, erklärte ein Sprecher der zuständigen Polizei in Lübeck. Taucher und Hubschrauber suchten den Mann und fanden ihn schließlich am Montagabend leblos im Wasser. Ob er beim Baden verunglückte, konnte die Polizei zunächst nicht sagen. Weitere Fragen soll nun eine Obduktion klären.

Lüneburg. Zwei Fahrradfahrer sind bei Unfällen schwer verletzt worden. Am Dienstag Morgen traf es laut Polizei einen 35-Jährigen, der zügig die Dahlenburger Landstraße hinunterfuhr. An der Einmündung Pulverweg übersah eine 23-Jährige den Mann und fuhr mir ihrem Fiat zu weit vor, der Radler fuhr in die Seite des Autos und stürzte. Schon am Abend zuvor hatte eine 26-Jährige bei einem Unfall schwere Verletzungen erlitten. Sie hatte in der Unterführung am Munsterkamp gebremst, um einem Kind auszuweichen. Dabei schleuderte sie über den Lenker ihres Rades.

Lüneburg. Am Spillbrunnenweg und an der Reichenbachstraße sind am Montag zwei Autos zerkratzt worden. Der Schaden geht in die Tausende.

Westergellersen. Unbekannte haben am Montag auf dem Parkplatz am Turniergelände in Luhmühlen gegen 14.10 Uhr zwei Autos aufgebrochen. Unter anderem kam eine Handtasche weg.