Aktuell
Home | Lokales | Stichwahltag + + + Triumph für Ulrich Mädge
Foto: t&wOberbürgermeister Stichwahl Ulrich Mädge SPD

Stichwahltag + + + Triumph für Ulrich Mädge

  • Oberbürgermeisterwahl
  • Bürgermeisterwahl Ilmenau

lz Lüneburg. Ulrich Mädge heißt der neue und alte Oberbürgermeister der Hansestadt Lüneburg. Gerade mal eine gute Stunde hat es gedauert, bis die Stimmen in allen 71 Wahllokalen ausgezählt waren. Das vorläufige Endergebnis der Stichwahl: Ulrich Mädge (SPD)  holte 71,4 Prozent der Stimmen, der Kandidat der CDU, Eckhard Pols, 28,6 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei 32,7 Prozent. Die neue Amtszeit des Oberbürgermeisters beginnt am 1. November 2014 und läuft bis 2021.

Im ersten Wahlgang am 25. Mai 2014, hatte Amtsinhaber Mädge mit 48,7 Prozent der Stimmen die absolute Mehrheit von 50 Prozent verpasst. Eckhard Pols hatte 24,1 Prozent geholt.

Nachfolger von Jürgen Stebani und damit neuer Bürgermeister der Samtgemeinde Ilmenau ist Peter Rowohlt (SPD) mit 66,1 Prozent der Stimmen.

Zur Fotogalerie Stichwahltag


Oberbürgermeisterwahl für die Stadt Lüneburg

 +++ Vorläufiges Endergebnis: +++ nach 71 von 71 Wahlbezirken

Ulrich Mädge, SPD: 71,4 Prozent

Eckhard Pols, CDU: 28,6 Prozent

(Wahlbeteiligung: 32,7 Prozent; Gültige Stimmen: 18765)

Reaktionen zur Oberbürgermeisterwahl für die Stadt Lüneburg

Video: Ulrich Mädge zur Oberbürgermeisterwahl

Angesichts der erschreckend niedrigen Wahlbeteiligung sagt Ulrich Mädge: „Wir müssen es verstehen, die Migranten besser über unser Wahlrecht aufzuklären. Die ganzen Wahlzettel in grün, blau und gelb, das verwirrt mehr als es hilft. Und dann noch das Procedere der Briefwahl, das fordert Aufklärung“.

Mädge nach der Stichwahl:“ Nach dem französischen Modell fordere ich jetzt auch Stichwahlen für die Direktkandidaten bei Landtagswahlen, es ist nicht zu verstehen, dass man trotz klarer Wahlergebnisse diese Prozedur nur Bürgermeister und Landräte zumutet.“

Eckhard Pols (CDU): „Ich bin nicht enttäuscht, das wäre ich gewesen, wäre das Ergebnis vorher knapper ausgefallen.“

Eckhard Pols (CDU): „Eine Wahlbeteiligung von nicht mal einem Drittel, spiegelt nicht den Wählerwillen wieder.“

Eckhard Pols (CDU): „Ich ziehe keine Konsequenzen und bleibe weiterhin Fraktionsvorsitzender. Das Ergebnis werden wir eingehend analysieren. Dabei muss geschaut werden, woher der hohe Anteil an grünen Wählern kommt, in welchen Wahlbereichen unsere Stammwählern sitzen und wie dort die Wahlbeteiligung war.“

Ergebnisse Bürgermeisterwahl

+++ Vorläufiges Endergebnis +++ 

Samtgemeinde Ilmenau:  nach 8 von 8 Wahlbezirken

Hubert Ringe, CDU: 33,9 Prozent

Peter Rowohlt, SPD: 66,1 Prozent

(Wahlbeteiligung:  40,5  Prozent, Wähler/innen: 3.496)


Reaktionen zur Bürgermeisterwahl

Peter Rowohlt: „Das tolle Wahlergebnis ist zugleich eine Verpflichtung, der ich mich aber gerne stelle.“ 

Peter Rowohlt: „Heute wird gefeiert, morgen bin ich dann wieder ganz normal an meiner Arbeitstelle in Hamburg.“

Peter Rowohlt:„Die Wahlempfehlung der Grünen für mich hat zweifellos mit dazu  beigetragen, noch die eine oder andere Stimme in Deutsch Evern zu bekommen“

 

Die Kandidaten im Video-Portrait und die Ergebnisse der Wahl im Mai LZ-Artikel: Mädge gegen Pols. Sonntag entscheidet Lüneburg über den künftigen Oberbürgermeister LZ-Artikel: Es kann nur einen geben. Ilmenau – Kandidaten sind Hubert Ringe und Peter Rowohlt Zur Fotogalerie Wahltag am 25. Mai