Aktuell
Home | Lokales | Autofahrer stirbt bei Rullstorf
Foto: nh
Foto: nh

Autofahrer stirbt bei Rullstorf

ca Rullstorf. Jede Hilfe kam für den 53-Jährigen zu spät, er starb in der Nacht zu Montag an den Folgen eines Verkehrsunfalls. Nach ersten Ermittlungen der Polizei war der Mann gegen 22 Uhr vermutlich mit überhöhter Geschwindigkeit in eine Linkskurve zwischen Rullstorf und Bockelkathen gefahren, hatte die Kontrolle über seinen Opel verloren und war mit dem Auto gegen einen Baum geprallt. Die Feuerwehr holte den Mann aus dem zerstörten Fahrzeug, doch Arzt und Rettungsdienst konnten ihm nicht mehr helfen.
Es ist der zweite tödliche Unfall binnen weniger Tage. Am vorigen Donnerstag war ein Handwerker bei Brietlingen beim Überholen von der B209 abgekommen und mit seinem Transporter ebenfalls gegen einen Baum geprallt. Im März war ein Hamburger Ehepaar bei Bleckede verunglückt, der Mann (82) erlag wenige Tage später seinen Verletzungen.
Die Polizei betont, alle Unfälle hätten sich nicht an sogenannten Häufungsstellen ereignet. Diese bezeichnen, wie das Wort bereits sagt, Bereiche, in denen es mehrmals zu Unfällen kommt. „Das ist Zufall“, sagt Polizeisprecher Kai Richter. Bauliche Ursachen für die Unglücke seien momentan nicht zu erkennen. Gleichwohl setze die Polizei präventiv weiter auf Geschwindigkeitskontrollen.
Im vergangenen Jahr kam es zu vier tödlichen Unfällen in Stadt und Kreis. Das war ein vergleichsweise niedriger Wert. In den Vorjahren starben mehr Menschen auf den Straßen der Region.

Reppenstedt. Die Polizei bittet einen Autofahrer, sich zu melden. Der Mann, der in einem lilafarbenden Fahrzeug unterwegs war, hatte bereits am 20. Juni an der Ecke Lüneburger Straße/Birken Weg eine Radlerin angefahren. Der Mann hatte mit der 23-Jährigen Adressen ausgetauscht, doch die junge Frau stand unter Schock und hat die Daten vergessen. Hinweise an die Polizei Reppenstedt: Tel. 66388.

Dahlenburg. Vergeblich haben Einbrecher versucht, in der Nacht gestern in eine Tankstelle an der Lüneburger Straße einzusteigen. Sie schafften es laut Polizei nicht, eine Scheibe einzuschlagen.

Lüneburg. Einbrecher haben gestern Morgen ein Laptop und eine Kette aus einer Wohnung am Brockwinkler Weg gestohlen. Zudem kam in Häcklingen an der Straße Am Holzfeld ein etwa 1,60 Meter großes Holzpferd weg. Die Kinder dort vermissen nun ihr Spielgerät.