Aktuell
Home | Lokales | Bilder sollen zu Dieben führen
So soll einer der beiden Täter aussehen, der die Autoteile gestohlen hat. Fotots: Polizei
So soll einer der beiden Täter aussehen, der die Autoteile gestohlen hat. Fotots: Polizei

Bilder sollen zu Dieben führen

ca Bardowick. Mit Kamerabildern hofft die Polizei auf die Spur von mutmaßlichen Autoteiledieben zu kommen. Zwei Männer waren im April von einer Videoüberwachung aufgezeichnet worden, als sie bei Autohändlern in Melbeck, Adendorf und Bardowick zu Werke gingen. Einer soll die Lage gepeilt, der andere gestohlen haben. Unter anderem kamen Katalysatoren und Partikelfilter weg. Der Schaden geht in die Tausende. Die Polizei darf erst jetzt mit diesen Bildern an die Öffentlichkeit gehen. Hinweise: Tel.292215.

Lüneburg. Schwer verletzt worden ist ein Radler am Zeltberg. Beim Abbiegen habe der 22-Jährige am Donnerstagnachmittag einen VW übersehen und sei mit dem Wagen zusammengeprallt. Der Radfahrer schlug mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe, er kam ins Klinikum. Laut Polizei hatte der Autofahrer Vorfahrt.

Lüneburg. Der Rucksack-Mann hat wieder zugegrifffen. Der Unbekannte stiehlt Radlerinnen während der Fahrt Taschen und Rucksäcke aus Fahrradkörben. Die Polizei berichtet vom dritten Fall binnen weniger Tage. Der Mann ist 30 bis 40 Jahre alt, kräftig und trug ein Basecap.

Lüneburg. An der Wulf-Werum-Straße im Stadtteil Lüne-Moorfeld kam ein silberfarbenes Hercules-Mofa weg. Zudem wurde an der Abtspferdetränke am Donnerstagabend ein geparkter Nissan zerkratzt.

Lüneburg. Der Urlauber aus dem Rheinland wollte Gutes tun und wurde bestohlen. Der Gast aus Bonn ist am Donnerstagmittag vor der Nicolaikirche von zwei Frauen um eine Spende gebeten worden. Er zückte sein Portemonnaie, sollte zudem noch seinen Ausweis wegen einer angeblichen Spendenliste zeigen, hinterher fehlte nicht nur die angedachte Spende, sondern zusätzlich 50 Euro. Der Polizei beschrieb der Mann die Täterinnen: beide sind Mitte 20, etwa 1,65 Meter groß, eventuell osteuropäischer Herkunft.

Amelinghausen. Die Straße war nicht breit genug: Ein Lkw-Fahrer mähte am Donnerstagabend mit seinem Truck an der Wohlenbüttler Straße einen Briefkasten, eine Laterne und einen Zaun um, um am Ende gegen einen parkenden VW zu krachen. Die Polizei ließ den 45-Jährigen pusten: gut 1,8 Promille. Schaden: 14000 Euro.

Bleckede. Der 65-Jährige bremste seine Maschine ab, um nicht ein Mädchen anzufahren, das plötzlich an einem Überweg mit seinem Rad auf die Lüneburger Straße fuhr der Senior stürzte und verletzt sich dabei leicht. Das Kind kam laut Polizei mit dem Schrecken davon.