Mittwoch , 28. September 2016
Aktuell
Home | Lokales | „Hosenlos“ in Lüneburg – Brandstiftung in Kleingartenkolonie
20140713-131247-47567651.jpg

„Hosenlos“ in Lüneburg – Brandstiftung in Kleingartenkolonie

lz Lüneburg. Völlig unter „Strom“ haben sich Sonnabend ein Mann und eine Frau in Lüneburg untenherum freigemacht.

Die Polizei: In den Abendstunden saß eine Frau ohne Hose am Reichenbachbrunnen und weigerte sich vehement, ihre Hose wieder anzuziehen. Da die Frau stark alkoholisiert war, wurde sie in Gewahrsam genommen.

Schon am Vormittag war in Oedeme ein junger Mann nach einer nächtlichen Zechtour im Freien wieder zu sich gekommen und fragte sich und später die Polizei, wo nur seine Hose mit Geldbörse, Handy und Hausschlüssel sei. Nachdem die Polizei den Mann zu seinen Eltern gebracht hatte, fand ein Anwohner die Hose des Mannes samt Inhalt in seinem Carport. Vermutlich hatte sich der junge Mann dort zum Schlafen hingelegt und dazu ordentlich seine Hose ausgezogen …

Lüneburg. Brandstiftung in der Lüneburger Kleingartenkolonie „Am Schildstein“: In der Nacht zu Sonnabend entzündeten unbekannte Täter eine brennbare Flüssigkeit, die sie zuvor an der Tür und an einer Pergola des Vereinsheims der Kleingartenkolonie aufgetragen hatten. Zum Glück erlosch das Feuer, ohne das Gebäude vollständig in Brand zu setzen, es entstand Sachschaden. Hinweise an die Polizei Lüneburg, Tel. 04131/292215.