Aktuell
Home | Lokales | Aufgepasst! – Neue Technik für noch mehr Ampeln
Foto: t&w
Foto: t&w

Aufgepasst! – Neue Technik für noch mehr Ampeln

sp Lüneburg. Die Hansestadt Lüneburg setzt ihr Programm zur Erneuerung der Ampelanlagen auch im Jahr 2014 fort.


Den Auftakt gab es bereits (Soltauer Allee / Hasenburger Berg). Weitere Arbeiten stehen in der kommenden Woche von Montag bis Mittwoch (21. bis 23. Juli 2014) an. Am Montag arbeiten die Techniker am Knotenpunkt Stöteroggestraße / Hindenburgstraße, am Dienstag ist die Fußgängerampel Grenzstraße / Henningstraße an der Reihe, und am Mittwoch die Fußgängerampel an der Erbstorfer Landstraße / Klaus-Groth-Straße.


Da die Ampeln nur jeweils für einen Tag, etwa in der Zeit von 8 Uhr morgens bis in den späten Nachmittag, abgeschaltet werden müssen, verzichtet die Hansestadt auf provisorische Ampeln. Alle Verkehrsteilnehmer werden aber um erhöhte Aufmerksamkeit gebeten. Am Montag, wenn in der Stöterogge-/Hindenburgstraße gearbeitet wird, müssen sich Autofahrer zudem darauf einstellen, dass der Verkehr auf nur einer Spur rollt – es gilt Tempo 30.Alle Anlagen werden auf neueste LED-Technik umgestellt und erhalten ein neues Steuergerät, das diese Technik unterstützt.