Aktuell
Home | Lokales | Beim zweiten Mal lief es anders
Foto: A.
Foto: A.

Beim zweiten Mal lief es anders

ca Lüneburg. Der erste Besuch scheint sich gelohnt zu haben, deshalb kam das Duo ein zweites Mal. Doch nun erschien auch die Polizei: Die beiden Männer stehen im Verdacht, Anfang Mai in einem Geschäft an der Bäckerstraße ein Handy gestohlen zu haben. Als sie am Donnerstag erneut in dem Laden auftauchten, erkannte ein Angestellter die beiden wieder und alarmierte die Polizei. Die Beamten stellten die Hamburger nach kurzer Zeit. Bei einer Durchsuchung der 32 und 35 Jahre alten Männer fanden die Ordnungshüter ein in Hamburg als gestohlen gemeldetes Handy sowie vier Boxen im Wert von 1000 Euro, die vermutlich ebenfalls entwendet wurden. Ohne „Gepäck“ wurden die Männer freigelassen.

Lüneburg. 10000 Euro Schaden, aber vermutlich keine Beute: Unbekannte haben in der Nacht zu Freitag gegen 1.30 Uhr versucht, den Kassenautomaten im Parkhaus am Graalwall zu knacken. Die Polizei wertet nun Videoaufzeichnungen aus, auf denen die Täter zu sehen sein sollen.

Lüneburg. Ihr Hund hatte zugeschnappt und Am Schwalbenberg vor zehn Tagen eine 19-Jährige verletzt. Das hatte die Frau nicht weiter gekümmert, sie ließ das Opfer einfach zurück. Nach einem Bericht in der LZ haben sich Zeugen gemeldet, inzwischen hat die Polizei die Hundehalterin in der Nachbarschaft ermittelt. Die Beamten legen der 35-Jährigen nun fahrlässige Körperverletzung zur Last.

Lüneburg. Eine ungewöhnliche Klingel haben Diebe am Wochenende am Fährsteg gestohlen: Sie verschwanden mit einer Bronzeglocke, die an einem Haus hing.

Lüneburg. Die Täter hatten den Audi an der Maria-Terwiel-Straße in Kaltenmoor auf Steine aufgebockt. Offenbar wurden sie in der Nacht zu Freitag gestört, sie verschwanden lediglich mit einem Rad des Autos.

Lüneburg. Einbrecher haben am Donnerstag Geld und Schmuck aus einer Wohnung an der Wilhelm-Leuschner-Straße gestohlen. Die Polizei beziffert den Schaden mit mehreren Hundert Euro.

Reppenstedt. Aus der Praxisgemeinschaft am Eulenbusch haben Einbrecher in der Nacht zu Donnerstag einen Tresor gestohlen.

Himbergen. In Himbergen im Kreis Uelzen ist am Donnerstagabend ein von einem Trecker gezogener Güllewagen umgestürzt, zehn Tonnen der stinkenden Fracht ergossen sich über die Straße. Sachschaden: 100000 Euro.