Aktuell
Home | Lokales | Ein Überfall der keiner war – Polizei sucht Zeugen
Sollte zwischen Barnstedt und Heinsen ein Bäckerei-Fahrzeug ausgeraubt werden oder hatten es die Täter auf ein ganz anderes Fahrzeug abgesehen? Foto: A.
Sollte zwischen Barnstedt und Heinsen ein Bäckerei-Fahrzeug ausgeraubt werden oder hatten es die Täter auf ein ganz anderes Fahrzeug abgesehen? Foto: A.

Ein Überfall der keiner war – Polizei sucht Zeugen

Embsen/Barnstedt.  Zu einem außergewöhnlichen Vorfall kam es in den frühen Morgenstunden des 11. August auf der Kreisstraße 17 zwischen Barnstedt und Heinsen. Weil ein vermeintlich umgekippter Baum den Weg versperrte, musste der Fahrer eines Bäckereifahrzeugs gegen 6:15 Uhr seine Auslieferung unterbrechen. Während der Mann beobachtete, dass sich ein Cross-Motorrad von hinten näherte, öffnete eine unbekannte Person, die ebenfalls mit Cross-Motorrad-Kluft und Helm bekleidet war, die Beifahrer-Tür seines Lieferwagens. Nach einem kurzen Blick ins Fahrzeug schloss die Person die Tür wieder, stieg als Sozius auf das Motorrad. Beide „Täter“ verschwanden schließlich in Richtung Embsen.

Die Ermittlungen der alarmierten Polizei ergaben, dass der Baum gezielt abgesägt und in Richtung Straße gefällt wurde. Die Untersuchungen zu den Gesamtumständen und dem möglichen Motiv dauern an. Nun sucht die Polizei Zeugen – wer hat die beiden Cross-Fahrer gesehen? Sie werden wie folgt beschrieben: männlicher Motorradfahrer mit schwarzer Motorcrossmaschine, schwarzer Cross-Motorradbekleidung sowie schwarzem Cross-Helm. Der Sozius soll ebenfalls männlich sein, schwarze Motorradbekleidung und einen rot-schwarzen Cross-Helm getragen haben.

Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg unter Tel. 04131-29-2215 bzw. 29-2486, entgegen.