Aktuell
Home | Lokales | Unfall am Bahnübergang + + + Strecke Lüneburg-Dannenberg über Stunden gesperrt
Ein Schutzengel war im Einsatz. Der Trecker wurde auseinander gerissen, wobei der Fahrer nicht
verletzt wurde. Foto: be
Ein Schutzengel war im Einsatz. Der Trecker wurde auseinander gerissen, wobei der Fahrer nicht verletzt wurde. Foto: be

Unfall am Bahnübergang + + + Strecke Lüneburg-Dannenberg über Stunden gesperrt

lz Lüneburg. Unfall am Bahnübergang des Wirtschaftswegs Volkstorf über die Bahnstrecke zwischen Dannenberg und Lüneburg: Am Freitag, 5. September, gegen 13 Uhr, kam es zu einem Zusammenstoß zwischen einer Lok und einem Trecker. Der Unfallort befindet sich ca. 600 Meter südöstlich des „Manzke-Kreisels“ in der Nähe der K28 zwischen den Ortschaften Barendorf und Vastorf.

Ermittlungen ergaben, dass ein 27-jähriger Mann mit einem Trecker der Marke Ford den Wirtschaftsweg von der K28 kommend in Richtung Süden befahren hatte. Am Bahnübergang hat er den aus Richtung Dannenberg kommenden Zug übersehen,
und es kam zum Zusammenstoß zwischen Triebwagen und Trecker. Der Trecker wurde auseinander gerissen, wobei der Fahrer nicht verletzt wurde. Am Triebwagen der Lok entstand Sachschaden, doch auch der 48 Jahre alte Lok-Führer blieb unverletzt. Im Zug wurden vier Passagiere – zwei Frauen im Alter von 72 und 43 sowie zwei Männer im Alter von 25 und 39 – leicht verletzt. Rettungswagen und Notarzt erschienen vor Ort, die Passagiere mussten jedoch nicht ins Krankenhaus

Am Gleiskörper entstand leichter Schaden, doch nach ersten Ergebnissen kann der Bahnverkehr wieder laufen, sobald die Schienen geräumt sind.

Die Strecke Lüneburg-Dannenberg wurde über Stunden gesperrt. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf mehr als 100000 Euro.