Donnerstag , 29. September 2016
Aktuell
Home | Lokales | Tödliches Wendemanöver
Foto: A.
Foto: A.

Tödliches Wendemanöver

ahe Karze. Ein 35 Jahre alter Mann ist gestern Nachmittag bei einem Unfall ums Leben gekommen. Er war mit seinem Motorrad unterwegs von Neetze in Richtung Karze und krachte in die Seite eines VW Golf, dessen Fahrer offenbar wenden wollte. Der Motorradfahrer starb noch an der Unfallstelle.

Lüneburg. Der 21-Jährige gab am Donnerstag vor, nur eine kurze Probefahrt mit dem Auto machen zu wollen. Doch den blauen Audi brachte er nicht mehr zum Autohaus an der Uelzener Straße zurück. Nun ermittelt die Polizei wegen des Verdachts der Unterschlagung des 15000 Euro teuren Fahrzeugs.

Lüneburg. Die Polizei sucht zwei Männer, die fünf an der Sülztorstraße und bei der Hauptpost geparkte Fahrzeuge durch Tritte beschädigt sowie ein Mofa umgeschmissen haben. Sie richteten mehrere Tausend Euro Schaden an. Einer der Täter soll 1,85 bis 1,90 Meter groß, schlank und etwa 20 Jahre alt sein. Er trug eine schwarze Lederjacke, Röhrenjeans und eine Strickmütze mit grauroten und blauen Streifen. Der andere soll 1,80 Meter groß und kräftig sein und blonde Haare haben. Er trug einen grauen Kapuzenpulli, blaue Jeans und sprach in einer slawischen Sprache. Hinweise unter Tel.: 292215.

Lüneburg. Zeugen fiel auf, dass der Mann augenscheinlich nicht mehr hätte fahren dürfen. Der 54-Jährige setzte sich am späten Donnerstagabend an der Neuen Sülze in sein Auto und fuhr wenige Meter rückwärts. Die alarmierte Polizei ließ ihn pusten: 2,16 Promille.

Bardowick. Die Bardowicker Feuerwehr war gestern Mittag nach einem Unfall an der Bahnhofstraße gefordert. Ein Autofahrer hatte sein Mercedes Cabrio in die Leitplanke gesteuert. Ursache könnte eine mögliche Unterzuckerung sein.

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie morgen in der LZ