Aktuell
Home | Lokales | Räuber fährt nach Überfall im Taxi davon
Foto: A.
Foto: A.

Räuber fährt nach Überfall im Taxi davon

ca Soltau/Uelzen. Ein eigentümlicher Raubüberfall beschäftigt die Polizei, auf Beamte wirkt es beinahe so, als ob der Täter geschnappt werden wollte. Ein 63-Jähriger hat am Freitagabend eine Apotheke in Soltau überfallen. Er hatte die Chefin mit einer Schusswaffe bedroht, Morphin und Geld gefordert. Die 44-Jährige gab dem Mann Geld, der sperrte sie in einen Raum ein und verschwand. Unmittelbar nach dem Überfall ließ sich der Räuber in einem Taxi nach Uelzen chauffieren, ging dort in eine Kneipe und ließ sich bewirten. Keine große Herausforderung für die Ermittler, den Mann zu finden.

Zwar sei die Ausführung der Tat „professionell“, doch das Verhalten danach sei „ungewöhnlich und eigenartig“ gewesen, sagte ein Polizeisprecher in Soltau. Der Mann sei zwar kein unbeschriebenes Blatt, aber er habe bislang keine schweren Delikte begangen.

Das Motiv bleibt daher für die Ermittler noch rätselhaft. Sie glauben auch nicht, dass der Beschuldigte ein warmes Plätzchen für den Winter suchte: „Er verfügt über einen festen Wohnsitz.“

Südergellersen. Auf frischer Tat von Anwohnern beobachtet wurde am Sonntagnachmittag gegen 15.15 Uhr ein Einbrecher, der in ein Haus an der Kirchgellerser Straße eingedrungen war. Der Unbekannte flüchtete mit etwas Geld. Die Polizei konnte ihn später nicht fassen. Der ungebetene Besucher soll zwischen 20 und 30 Jahre alt und schlank sein. Er trug Jeans und eine schwarz-rote Jacke. Hinweise unter Tel:
92 50 50.

Lüneburg. Unbekannte haben am Wochenende auf dem Post-Parkplatz an der Sülztorstraße einen BMW aufgebockt und alle vier Räder abgeschraubt.